Baustopp für Hotelsanierung in Porto Cristo

Die Gemeinde Manacor geht gegen Bauarbeiten am Hotel Monteverde vor. Harte Hand angekündigt

13.01.2017 | 17:07
Bauarbeiten am Hotel.

Die Stadtverwaltung von Manacor hat die Bauarbeiten am Hotel Monteverde in Porto Cristo an der Ostküste von Mallorca per Dekret gestoppt. Die Arbeiten am Hotel entsprächen nicht dem bei der Gemeinde eingegangenen Bauantrag, hieß es am Dienstag (3.1.) im Rathaus. Auf einen ersten Hinweis habe der Bauherr nicht reagiert.

Die Gemeinde bat den Stromversorger, die Energiezufuhr auf der Baustelle zu unterbrechen. Zudem erging ein Hinweis an die Landesministerium für Tourismus und Beschäftigung mit der Bitte, Inspektionen im Hotel auszuführen.

Die Stadtverwaltung kündigte zudem an, ab sofort mit harter Hand gegen illegale Bauarbeiten im Gemeindegebiet vorzugehen. Wenn die betroffenen Bauherren einem angeordneten Baustopp innerhalb einer Frist von 48 nicht nachkämen, werde man die Baustelle versiegeln, so die Drohung. Anschließend werde eine Frist von zwei Monaten eingeräumt, um die Arbeiten zu legalisieren. Komme der Bauherr dem nicht nach oder sei dies nicht möglich, werde die Wiederherstellung des Originalzustandes angeordnet und die Nichtbefolgung mit Geldbußen sanktioniert. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |