Auch in der neuen Woche bleibt das Mallorca-Wetter ungemütlich

Das sind die Aussichten für das Insel-Wetter

25.01.2017 | 02:30
Warnstufen am Montag.

Das Unwetter auf Mallorca verabschiedet sich - am Montag (23.1.) sind die Warnstufen des spanischen Wetterdienstes in weiten Teilen der Insel aufgehoben. Lediglich an der Nordwest- und an der Nordostküste von Mallorca gilt weiterhin Warnstufe Gelb wegen hoher Wellen und starker Niederschläge. Aber auch im Rest von Mallorca sind weiterhin lokale Gewitterschauer möglich.

Hintergrund: Das bedeuten die Warnstufen des Wetterdienstes

Die Temperaturen steigen in Palma wieder auf bis zu 14 Grad. Die Tiefstwerte liegen bei acht Grad. In der Tramuntana werden tagsüber 8 erreicht, die Tiefstwerte im Gebirge liegen bei 4 Grad. Die Schneefallgrenze hält sich bei 1.200 Metern.

Das durchwachsene Wetter bleibt Mallorca auch in den folgenden Tagen erhalten, prognostiziert sind weitere Regenfälle. An der Küste ist es stürmisch, es muss mit hohen Wellen gerechnet werden. In der Tramuntana könnte es wieder schneien.

Livecams: So sieht es gerade auf Mallorca aus

Vergangene Woche hatte ein mehrstündiger und teilweise heftiger Schneeschauer bis zu 20 Zentimeter Schnee auf der Insel verteilt und den Straßenverkehr zum Erliegen gebracht. Am Freitag (20.1.) und vor allem am Samstag (21.1.) sorgten heftige Regenfälle für Überschwemmungen im Flachland und Erdrutsche in den Bergen. ff/tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |