Einbrüche in der Gemeinde Calvià: Polizei verhaftet zwei Männer

Die beiden Täter waren in zahlreiche Häuser in den Orten Bendinat, Santa Ponça und Costa d'en Blanes eingebrochen. Geschädigte werden gebeten, das Diebesgut zu identifizieren

30.01.2017 | 16:11
Die Polizei bei den Ermittlungen.

Zwei Männer, die in den vergangenen Wochen zahlreiche Einbrüche in Häusern und Wohnungen der gehobenen Wohngegenden Bendinat, Santa Ponça und Costa d'en Blanes auf Mallorca verübt hatten, wurden jetzt von der Guardia Civil in Zusammenarbeit mit der Ortspolizei Calvià festgenommen. Einer der beiden Rumänen wurde am vergangenen Samstag (21.1.) auf frischer Tat dabei erwischt, wie er mit einer Kapuze getarnt in eine Wohnung in Nova Santa Ponça einbrach. Die Ortspolizei übergab den Einbrecher der Guardia Civil, die in seiner Wohnung in S'Arenal eine große Menge Diebesgut aus vorangegangenen Raubzügen sicherstellte.

Weil der Verdacht bestand, dass der Mann nicht alleine agiert hatte, ermittelte die Polizei in verschiedene Richtungen und konnte schließlich einen Landsmann verhaften, der bereits ein Flugticket in seine Heimat für denselben Tag gekauft hatte. Bei ihm wurden neben zahlreichen anderen Gegenständen 14 Luxus-Uhren im Wert von rund 100.000 Euro gefunden.

Schnell kam der Verdacht auf, dass die beiden Männer für zahlreiche Einbrüche in den vergangenen Monaten in der Gemeinde Calvià verantwortlich sein könnten. Der Richter schickte beide ohne Möglichkeit einer Kaution in Untersuchungshaft.

Geschädigte, denen seit August in den genannten Orten bei Einbrüchen Wertsachen gestohlen wurden, werden gebeten, ab Montag (30.1.) zwischen 9 und 13 Uhr bei der Ortspolizei in Calvià zu erscheinen, um zu überprüfen, ob ihre Objekte unter dem sichergestellten Diebesgut ist. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |