Immer mehr Mallorca-Urlauber verzichten aufs Hotelzimmer

Jahresbilanz: 10,9 Millionen Touristen besuchten 2016 die Insel. Jeder Dritte von ihnen übernachtete nicht im Hotel, sondern in einer privaten Unterkunft. In der Nebensaison bilden diese Besucher die Mehrzahl

02.02.2017 | 09:55
Die Urlauber in Ferienwohnungen machen einen immer größeren Teil der Touristen aus.

Die Rekordsaison 2016 hat jetzt auch offizielle Besucherzahlen: 10,9 Millionen Touristen reisten im vergangenen Jahr nach
Mallorca. Dabei verzichten immer mehr Urlauber auf den Standard eines Hotelzimmers, um stattdessen in Ferienwohnungen oder bei
Privatpersonen unterzukommen.

Zwar machen die Hotelgäste mit etwa zwei Dritteln noch immer die klare Mehrheit der Inselbesucher aus. Aber einer von drei Touristen sucht sich eine anderweitige Übernachtungsmöglichkeit. Über 1,5 Millionen Besucher mieteten sich in einer Ferienwohnung auf Mallorca ein. Knapp 600.000 Urlauber wohnten im eigenen Zweitwohnsitz. Und 1,2 Millionen Gäste kamen in Unterkünften von „Freunden oder Verwandten" unter. In den Monaten der Nebensaison (Januar, Februar, November und Dezember) bilden die Alternativen zum Hotel sogar die Mehrheit.

Mallorca bildet dabei keine Ausnahme. Von den 15,4 Millionen Touristen auf den Balearen (10,8 Prozent mehr als im Vorjahr) wohnten zwei Drittel (10,1 Millionen) in Hotels.

Die meisten Besucher kamen aus Deutschland (4,6 Millionen) und Großbritannien (3,7 Millionen). Aber auch für die Spanier bleiben Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera beliebte Urlaubsziele. Fast 2,4 Millionen Spanier besuchten 2016 die Balearen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Die Abteilung des balearischen Tourismusministeriums soll künftig statt Marketing die Projekte der...

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Der Mann soll den Geliebten seiner Frau in einer Bar mit zwei Revolverschüssen getötet haben

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |