Solarparks: Rückschlag für Investoren

Inselrat spricht sich gegen den Bau der geplanten Anlagen bei Manacor und Llucmajor aus

14.02.2017 | 12:34
So soll der Solarpark von Santa Cirga aussehen.

Der Inselrat von Mallorca hat am Freitag (3.2.) gegen den Bau von zwei großen Solarparks votiert. Geplant sind eine Anlage bei Manacor auf 56 Hektar mit 190.000 Modulen und eine weitere auf 25 Hektar bei Llucmajor.

Der erste soll auf dem Grundstück von Santa Cirga entstehen. Hinter dem Projekt steht der deutsche Investor KS Management. Er hatte mit den Planungen im Jahr 2013 begonnen. Der geplante Solarpark wurde jetzt von sämtlichen in dem Stadtentwicklungsausschuss des Inselrats vertretenen Parteien abgelehnt. Was den zweiten Park angeht, so enthielten sich die Mitglieder der Oppositionsparteien PP (Partido Popular) und Ciudadanos ihrer Stimmen.

Um doch noch die Errichtung der Anlagen zu erreichen, müssen die Investoren vor dem Umweltausschuss der Landesregierung beweisen, dass der Eingriff in die Landschaft zu rechtfertigen ist. Die Politiker müssen abwägen, ob ihnen umweltfreundlich gewonnene Energie wichtig ist. Sagen diese Experten Nein, so kann das Energieministerium der Balearen aber am Ende theoretisch doch noch zustimmen.

Die Investoren wollten ursprünglich das Projekt bei Manacor auf 90 Hektar errichten, hatten ihre Pläne aber angesichts lautstarker Kritik verkleinert und die Anpflanzung Tausender Mandelbäume angekündigt. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |