Unterschriftensammlung für den Residentenrabatt beim Roten Blitz

Der Preisvorteil für Einheimische beim touristischen Bummelzug soll nach einer EU-Rüge abgeschafft werden

16.02.2017 | 09:35
Roter Blitz.

Rund 3.000 Personen auf Mallorca haben sich innerhalb von zwei Tagen an einer Online-Petition auf der Plattform change.org beteiligt und sich für eine Beibehaltung des Residenten-Rabatts beim Roten Blitz ausgesprochen. Sie reagieren damit auf eine Ankündigung des balearischen Verkehrsministeriums, die Tarife bei der touristischen Bummelbahn, die zwischen Palma und Sóller verkehrt, nach einer Rüge durch die Europäische Kommission nachzubessern. Hintergrund ist die Beschwerde eines Deutschen, aufgrund seiner Herkunft mehr zahlen zu müssen. 

Während Touristen für die einfache Fahrt mit der historischen Bahn, die am vergangenen Montag nach der Winterpause wieder den Betrieb aufnahm, 16 Euro pro Person zahlen, sind es für Balearen-Bewohner 7 Euro. Auch bei der historischen Straßenbahn, die zwischen Sóller und Port de Sóller verkehrt, werden bislang unterschiedliche Preise fällig – hier fällt die Differenz sogar noch deutlicher aus: Urlauber zahlen für die einfache Fahrt 6 Euro, Residenten lediglich 2 Euro.

Umfrage: Müssen Urlauber und Residenten bei den Preisen des "Roten Blitzes" gleichberechtigt sein?

Wann der Residentenrabatt abgeschafft wird, ist noch unklar - man habe der Landesregierung einen Vorschlag unterbreitet, über den nun beraten werden müsse, so eine Sprecherin der Betreibergesellschaft Tren de Sóller gegenüber der MZ. Bereits beschlossen wurde unterdessen, dass die Tarjeta Intermodal - eine kombinierte Fahrkarte für Zug und Überlandbusse - ab sofort auch an Nichtresidenten ausgegeben werden soll.

Der seit 1912 fahrende Rote Blitz verbindet Palma mit Sóller. Er ist eine der bedeutendsten Touristen-Attraktionen auf Mallorca.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |