Italien will kein Tramuntana-Holz mehr

Eine Firma aus Selva hat die Lieferungen von Pellets eingestellt

20.02.2017 | 15:16
Auf diesen Holzbergen bleibt Mallorca nun sitzen.

Mallorca liefert keine Holzreste mehr nach Italien. Eine Firma in Selva am Fuße des Tramuntanagebirges, die bislang Holzpellets für Heizkraftwerke exportierte, hat die Lieferungen eingestellt. Italien sei an den Importen nicht mehr interessiert, erklärte Unternehmer Josep Oliver gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca".

Habe es bislang in dem Land Mangel an Brennholz gegeben, so dass der Import günstiger war, habe sich die Situation inzwischen normalisiert, so Oliver. Nun müsse man neue Märkte für die Holzreste, die auf Mallorca nicht gebraucht würden, suchen. Denn die großen Heizkraftwerke auf der Insel werden mit Kohle aus Afrika, Erdgas oder Müll befeuert.

Die Lieferungen waren im Jahr 2013 aufgenommen worden. Im vergangenen Jahr hatte die Firma vier Schiffe vorwiegend mit Kiefernholzresten nach Italien geschickt. Ein geplante fünfte Lieferung wurde gestrichen. Die Reste fallen etwa bei der Herstellung von Obstkisten oder Holzpaletten an.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ortsbesuch in Son Carrió.
4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Seniorin erliegt nach Unfall mit Müllwagen ihren Verletzungen

Seniorin erliegt nach Unfall mit Müllwagen ihren Verletzungen

Die 71-Jährige war am 29. September in Palma von einem Lkw der Stadtwerke Emaya überfahren worden

Dafür fließen die Einnahmen der Touristensteuer 2017

Dafür fließen die Einnahmen der Touristensteuer 2017

Die Kommission für nachhaltigen Tourismus hat am Montag (16.10.) die Verteilung der Gelder für 62...

Weiteres Flüchtlingsboot: Polizei stoppt 17 mutmaßlich illegale Einwanderer

Weiteres Flüchtlingsboot: Polizei stoppt 17 mutmaßlich illegale Einwanderer

Das Boot wurde in der Nacht auf Mittwoch (11.10.) vor Cabrera entdeckt

Leiche eines Deutschen an der Playa de Palma entdeckt

Leiche eines Deutschen an der Playa de Palma entdeckt

Erste Anzeichen wiesen am Mittwochmorgen (18.10.) auf einen tödlichen Treppensturz hin

Santa Ponça, Magaluf und Son Ferrer sollen grüner werden

Santa Ponça, Magaluf und Son Ferrer sollen grüner werden

Die Gemeinde hat den neuen Flächennutzungsplan vorgestellt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |