Die Polizei auf Mallorca trauert um einen verstorbenen Helden

Der 62-Jährige hatte eine Krankenschwester gegen einen gewalttätigen Patienten verteidigt und starb nun an den Spätfolgen einer dabei entstandenen Kopfverletzung

24.02.2017 | 17:26
José Mota Barea starb am Samstag.

Die Polizei auf Mallorca trauert um einen am Samstag (11.2.) verstorbenen Kollegen. Der 62-jährige José Mota Barea starb an den Spätfolgen einer schweren Kopfverletzung, die er sich im Sommer 2015 durch die Attacke eines Häftlings im Krankenhaus Son Espases zugezogen hatte. Wegen seines Hilfseinsatzes für eine Krankenschwester war er mit dem höchstmöglichen Orden der Nationalpolizei ausgezeichnet worden.

Im August 2015 hatte Mota Barea Dienst in der Abteilung für Häftlinge im Krankenhaus Son Espases. Einem als gewalttätig eingestuften 32-jährigen Häftling hatte man entgegen dem polizeilichen Rat zur Behandlung die Handfesseln abgenommen. Der Gefangene nutzte den Moment, um eine Krankenschwester anzugreifen und sie mit beiden Händen am Hals zu würgen. Der Polizist kam der Krankenschwester zu Hilfe, erhielt einen Tritt, der ihn mit dem Kopf gegen eine Tür prallen ließ.

Die schwere Kopfverletzung ließ ihn ohnmächtig und führte vorübergehend zum Herzstillstand. Die Wiederbelebungsversuche glückten, Mota Barea fiel ins Koma, aus dem er später erwachte. Doch die Genesung verlief mit regelmäßigen Rückfällen und schweren Schwindelanfällen. Am Wochenende verstarb Mota Barea während einer dieser Episoden im Krankenhaus. Die verschiedenen Polizeiverbände sprachen öffentlich ihr Beileid aus.

Das Krankenhaus Son Espases veränderte aufgrund des Vorfalls die Sicherheitsvorschriften. Der Einschätzung der Polizei in Bezug auf die Gefährlichkeit der Patienten werde seitdem höheres Gewicht eingeräumt, erklärte der Sprecher der Polizeigewerkschaft UFP auf den Balearen, José Evaristo Búrdalo. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Die Abteilung des balearischen Tourismusministeriums soll künftig statt Marketing die Projekte der...

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Der Mann soll den Geliebten seiner Frau in einer Bar mit zwei Revolverschüssen getötet haben

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |