Bürgermeister von Pollença verbietet Hahn beim Dorffest Sant Antoni

Das lebende Tier war der Preis des traditionellen Kletterwettbewerbs in der Gemeinde

07.03.2017 | 12:43
Im Korb an der Spitze der Kiefer wird künftig kein lebender Hahn sein.

Pollença muss im kommenden Jahr ohne einen lebenden Hahn in der Baumkrone zum Dorffest Sant Antoni auskommen. Miquel Àngel March, Bürgermeister der Gemeinde im Nordosten von Mallorca, hat sich auf das bestehende Tierschutzgesetz berufen und versichert, dass der Vogel am 17. Januar 2018 nicht als Preis an der Spitze des Baumes ausgesetzt wird.

Im Zuge der Gemeindefeier besteht der Brauch, eine mit Seife eingeriebene Kiefer zu erklimmen. In der Baumkrone erwarteten in den vergangenen Jahren den Sieger ein Beutel mit Konfetti und ein Korb, in dem sich Bargeld und ein lebender Hahn befanden.

Der Bürgermeister stellte in Aussicht, dass die Bewohner in einer Abstimmung über eine Alternative entscheiden könnten. So könnte künftig eine Figur in Form eines Hahnes in der Baumkrone platziert werden oder der Sieger erhält ein lebendes Tier, nachdem er wieder heruntergeklettert ist. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |