Neuer Recycling-Lkw in Palma unterwegs

Emaya holt Haushaltsgeräte, Toner-Kassetten, Batterien oder Energiesparlampen an festen Orten in Palma ab

10.03.2017 | 19:58
Sondermüll bitte hier abgeben: der neue Emaya-Lkw.
Fotogalerie: der übrige Fuhrpark der Stadtwerke Emaya

Wer auf Mallorca nicht weiß, wohin mit dem Sondermüll, hat jetzt mehrere neue Anlaufstellen in Palma. Ein Recycling-Lkw der Stadtwerke Emaya dreht in der Balearen-Hauptstadt seine Runde und holt kleinere Haushaltsgeräte, Toner-Kassetten von Druckern oder Kopierern, Batterien, Energiesparlampen, Leuchtröhren, Sprühflaschen, Farben oder andere Chemikalien ab. Auch die dem Sondermüll zugehörigen Kaffeekapseln werden entgegen genommen.

Der grün-weiße Wagen steht

  • dienstags (16–19 Uhr) am Sportzentrum Son Moix,
  • donnerstags (9.30–15 Uhr) am Markt in Santa Catalina,
  • freitags (9.30–15 Uhr) am Mercat de'l Olivar,
  • samstags (9.30–15 Uhr) am Markt in Pere Garau

Jeden Mittwoch klappert er die Schulzentren ab, die sich an der Recycling-Aktion beteiligen wollen.  Zusätzlich zu dem Recycling-Lkw gibt es nach wie vor die Möglichkeit, den Sondermüll zu den Recycling-Stationen (punto verde) in Son Castelló und Sant Jordi zu bringen.

Die Stadt Palma will mit dieser und künftig weiteren Aktionen die mit 18 Prozent sehr geringe Recycling-Quote langsam steigern. Nach und nach werden in der Stadt auch Abholpunkte für Küchenreste und andere organische Abfälle eingeführt, versprach die Chefin der Emaya-Stadtwerke Neus Truyol.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |