Hafen: Stauer blasen Streiks vorläufig ab

Die Liberalisierungspläne der Regierung in Madrid finden auch ohne den Protest keine Mehrheit

14.03.2017 | 09:37
Ohne die Stauer würde ein Teil der täglichen Waren Mallorca nicht erreichen.

Die Stauer in den spanischen Häfen haben ihre angedrohten Streiks für Montag (6.3.) und Mittwoch (8.3.) vorerst abgesagt. Damit sind auch die Ängste  um die Versorgungslage auf der vom Schifftransport abhängigen Insel Mallorca zunächst wieder vom Tisch.

Die Stauer - auf Spanisch "estibadores" - sind für das sichere Beladen von Schiffen zuständig. Sie wehren sich gegen eine von der spanischen Regierung geplante Liberalisierung, welche den Sonderstatus ihrer Branche und ihres Berufsstandes beenden würde. Da diese Pläne zur Zeit keine Mehrheit haben - die regierende PP ist als Minderheitsregierung von der Unterstützung weiterer Fraktionen abhängig - liegen sowohl die Reform als auch die Proteste der Gewerkschaften nun vorerst auf Eis. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

Der junge Mann war nachts von der Cala Egos in Richtung Ortsmitte unterwegs

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |