Inselrat gibt gesperrten Straßenabschnitt in der Tramuntana wieder frei

Auf eine Tunnelanlage zwischen Estellencs und Andratx war am 26. Januar ein riesiger Felsbrocken gestürzt

04.03.2017 | 07:47
Arbeiten am Tunnel.

Die seit mehr als einem Monat geschlossene Straßenverbindung zwischen Estellencs und Andratx im Westen von Mallorca (Ma-10) wird am Samstag (4.3.) wieder für den Verkehr zugelassen. Das teilte der Inselrat am Freitag mit.

Am 26. Januar hatte auf Höhe von Kilometer 102,3 ein etwa 25 Tonnen schwerer Felsbrocken nach einem Sturz von 100 Metern eine Tunnelanlage so schwer beschädigt, dass sie einzustürzen drohte. Zu diesem Zeitpunkt war Mallorca von regnerischem Wetter mit starken Winden heimgesucht worden.

Der zeitweise gesperrt Abschnitt gehört zur kurvigen Trans-Tramuntana-Straße, die Spaniens Diktator Francisco Franco ab 1961 in Mallorcas Gebirge vom Westen Richtung Osten anlegen hatte lassen.  /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

Der junge Mann war nachts von der Cala Egos in Richtung Ortsmitte unterwegs

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |