13 Transsexuelle haben ihren Namen schon geändert

Wer sich wie Juan oder Juana fühlt, soll beim Arzt auch Juan oder Juana heißen

03.03.2017 | 19:32
Ein Problem weniger: Namensänderung auf der Krankenkassenkarte.

Die ersten 13 Transsexuellen auf den Inseln haben von ihrem Recht Gebrauch gemacht, ihren Wunschnamen auf der Krankenkassenkarte eintragen zu lassen. Das teilte der Gesundheitsdienst der Balearen am Freitag (3.3.) mit. Ende vergangenen Jahres hatte die Regierung für Mallorca und die Nachbarinseln auf dieses Recht hingewiesen. Transsexuelle Kinder haben außerdem das Recht, sich von Lehrern mit ihrem Wunschnamen ansprechen zu lassen.

Hintergrund: Transsexualität: Das zwischen den Beinen...

Transsexuelle fühlen sich dem anderen Geschlecht zugehörig, das nicht den eigenen körperlichen Geschlechtsmerkmalen entspricht. Sie leiden darunter, von der Umwelt nicht dem eigenen Gefühl entsprechend behandelt zu werden. Zumindest in der Schule und im öffentlichen Gesundheitssystem soll das auf den Balearen künftig kein Problem mehr sein, argumentierte die Landesregierung  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

Der junge Mann war nachts von der Cala Egos in Richtung Ortsmitte unterwegs

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |