Taxifahrer auf Mallorca sagen alle geplanten Streiks ab

Am Freitagabend (3.3.) haben sich die taxistas mit Vertretern der Regierung in Sachen direkte Busanbindung vom Flughafen geeinigt

04.03.2017 | 14:31
Die Taxinutzer auf Mallorca können aufatmen, die Streiks sind abgesagt.

Der kommende Montag (6.3.) schien für Menschen ohne Auto auf Mallorca zu einer echten Bewährungsprobe zu werden, denn Taxifahrer und Angestellte der Zuggesellschaft SFM hatten jeweils zu einem 24-Stunden-Ausstand aufgerufen. Zumindest die Taxifahrer haben diesen Streik nach einer Einigung mit Vertretern der Balearen-Regierung am Freitagabend (3.3.) wieder zurückgenommen. Springender Punkt waren die direkten Busverbindungen, die die Regierung ab diesem Jahr vom Flughafen in Touristenzentren an der Küste der Insel plant. Die Taxifahrer fürchteten um ihr Geschäft und blockierten bereits mehrfach die Innenstadt von Palma mit ihren Streiks.

Nun also die Einigung, die vorsieht, dass drei der geplanten fünf Linien in die Orte Alcúdia, Cala d'Or und Cala Millor wie geplant eingerichtet werden. Die zunächst geplanten zwei Linien in die Küstenorte der Gemeinde Calvià sollen nun zu einem Bus zusammengestrichen werden. Auch der direkte Schnellbus zwischen dem Flughafen Son Sant Joan und der Estación Intermodal an der Plaza de España in Palma, wo nahezu alle Busse und Züge der Insel ihren Anfang nehmen, wird nicht realisiert.

Zusätzlich konnten die Taxifahrer aushandeln, dass die Busse nicht so häufig verkehren wie zunächst geplant. So sollen nach Alcúdia und Calvià jeweils 12 Verbindungen pro Tag entstehen, nach Cala Millor 14 und nach Cala d'Or 10. Auch die Preise werden auf Druck der Taxifahrer ein wenig nach oben korrigiert. Zunächst hatte die Regierung angekündigt, die Busse sollen zwischen fünf und zehn Euro pro Person und Strecke kosten. Nach den Verhandlungen am Freitagabend war nun von Preisen zwischen sieben Euro für den Bus nach Calvià, zehn Euro für die Strecke nach Alcúdia, neun Euro nach Cala d'Or und zwischen zehn und zwölf Euro nach Cala Millor die Rede.

Dank dieser Zugeständnisse der Regierung streichen die Taxifahrer ihren kompletten Streikkalender, der außer dem Ausstand am Montag (6.3.) weitere neun Streiktage, unter anderem während der Osterferien vorgesehen hatte. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Die Finca soll in Zukunft unter anderem ein Besucherzentrum beherbergen, das Flora und Fauna von...

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Bürgermeister Joan Xamena verspricht Lärmschutzverordnung und strenge Kontrollen

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |