Knochenfund: Polizei schließt kriminelle Einwirkung aus

Kinder hatten die Skelettteile beim Fußballspiel gefunden

06.03.2017 | 11:02
Fotogalerie: Die Polizei untersucht und dokumentiert die Knochenfunde.

Die menschlichen Knochen, die eine Gruppe spielender Kinder am Samstag (4.3.) auf Mallorca gefunden hatte, stammen vermutlich aus einer Ladung Sand für eine Großbaustelle im Jahr 2012. Das vermutet die Polizei nach den ersten Ermittlungen. Es gebe bislang keine Hinweise auf einen kriminellen Ursprung der von den Kindern entdeckten Knochen.

Eine Gruppe 10- bis 11-jähriger Kinder hatte beim Fußballspielen auf einem Feld gegenüber des Stadions von Real Mallorca Knochen gefunden und zeigten sie ihren Eltern, die sich dort zum Grillen verabredet hatten. Einer der Eltern konnte aufgrund seiner Erfahrung als Zahnarzt sofort feststellen, dass es sich um Menschenknochen handelte, worauf die Gruppe die Polizei verständigte. Orts- und Nationalpolizei untersuchte die Gegen und sammelte weitere Knochen ein. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |