Feuer auf Ibiza zerstört acht Hektar in Feuchtgebiet

Der Brand In Ses Feixes konnte am Montag (6.3.) gelöscht werden

15.03.2017 | 09:39
Fotogalerie: Die Flammen kamen der Stadt gefährlich nahe.

Die Feuerwehr auf Ibiza hat am Montag (6.3.) ein Feuer im Feuchtgebiet Ses Feixes gelöscht. Auf der Nachbarinsel von Mallorca verbrannten acht Hektar. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Das Feuer war gegen 13 Uhr ausgebrochen, gegen 16 Uhr unter Kontrolle und um 20.20 Uhr gelöscht. Die Flammen zerstörten mindestens neun Fahrzeuge, ein Haus musste evakuiert werden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Touristen in Palma.
Palma will keine Ferienvermietung von Apartments dulden

Palma will keine Ferienvermietung von Apartments dulden

Stadtverwaltung will gegen Wohnungsnot angehen und bei Strafen eng mit Tourismusministerium...

Feuerwehr löscht Waldbrand bei Pollença

Feuerwehr löscht Waldbrand bei Pollença

Das Feuer war am Donnerstagnachmittag (23.3.) ausgebrochen und zerstörte drei Hektar

Palmas Cafés fürchten um Außenbewirtung

Palmas Cafés fürchten um Außenbewirtung

Gastronomen wettern gegen geplante Verordnung der Stadt. Rund ein Drittel der Lokale wären betroffen

Palma, Madrid und London kämpfen gegen "Durchfall-Masche" auf Mallorca

Palma, Madrid und London kämpfen gegen "Durchfall-Masche" auf Mallorca

Immer mehr britische Urlauber hatten sich durch Versicherungsbetrug die Hotelkosten...

Einjähriges Baby bei Verkehrsunfall in El Toro schwer verletzt

Zu dem Unglück kam es am Dienstagnachmittag (28.3.)

Fall Cursach: Tito´s-Chef bestreitet Partys für Polizisten

Fall Cursach: Tito´s-Chef bestreitet Partys für Polizisten

Der Hauptverdächtige Bartolomé Cursach bleibt weiter in Untersuchungshaft

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |