Pachá-Gruppe löst Vertrag mit Cursach-Imperium auf

Der Unternehmer sitzt wegen des Verdachts schwerwiegender Delikte in Untersuchungshaft

14.03.2017 | 20:31
Disco Pachá in Palma.

Die Diskothek Pachá auf Mallorca, die dem inhaftierten Unternehmer Bartolomé Cursach gehört, muss ihren Namen ändern: Das Unternehmen Pachá hat den Vertrag aufgekündigt, dank dem die Disco am Paseo Marítimo den Namen der Gruppe führen durfte.

Der Lizenzträger reagiert damit auf die neuesten Entwicklungen im Skandal um die Ortspolizei von Palma. Cursach, dem unter anderem mehrere Diskotheken an der Playa de Palma (Megapark), am Paseo Marítimo (Tito's) sowie in Magaluf (BCM) gehören, wurde vor kurzem festgenommen und wegen einer langen Reihe vorgeworfener und schwerwiegender Delikte in Untersuchungshaft eingewiesen.

Hintergrund: So soll Cursach Konkurrenten erpresst haben

Auch wenn die Unschuldsvermutung gelte, sei das Image der Marke Pachá nicht mit den neuesten Entwicklungen im Skandal kompatibel, heißt es laut der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" zur Begründung.

Cursach hatte die Disco vor mehr als 20 Jahren erworben und nach einem Vertrag mit dem Lizenzgeber den Namen in Pachá geändert.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Touristen in Palma.
Palma will keine Ferienvermietung von Apartments dulden

Palma will keine Ferienvermietung von Apartments dulden

Stadtverwaltung will gegen Wohnungsnot angehen und bei Strafen eng mit Tourismusministerium...

Feuerwehr löscht Waldbrand bei Pollença

Feuerwehr löscht Waldbrand bei Pollença

Das Feuer war am Donnerstagnachmittag (23.3.) ausgebrochen und zerstörte drei Hektar

Palmas Cafés fürchten um Außenbewirtung

Palmas Cafés fürchten um Außenbewirtung

Gastronomen wettern gegen geplante Verordnung der Stadt. Rund ein Drittel der Lokale wären betroffen

Palma, Madrid und London kämpfen gegen "Durchfall-Masche" auf Mallorca

Palma, Madrid und London kämpfen gegen "Durchfall-Masche" auf Mallorca

Immer mehr britische Urlauber hatten sich durch Versicherungsbetrug die Hotelkosten...

Einjähriges Baby bei Verkehrsunfall in El Toro schwer verletzt

Zu dem Unglück kam es am Dienstagnachmittag (28.3.)

Fall Cursach: Tito´s-Chef bestreitet Partys für Polizisten

Fall Cursach: Tito´s-Chef bestreitet Partys für Polizisten

Der Hauptverdächtige Bartolomé Cursach bleibt weiter in Untersuchungshaft

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |