Versiegelter Beachclub "Lolita" muss abgerissen werden

Die Stadtverwaltung von Palma gibt den Betreibern zwei Monate Zeit

11.03.2017 | 10:51
Blick auf den Beachclub.

Die auf der Mole Dic de l'Oest von Palma de Mallorca befindliche und bereits seit 2015 versiegelte Chill-Out-Bar "Lolita" muss abgerissen werden. Diese Anweisung erteilte die Stadtverwaltung den Betreibern. Diese haben dafür zwei Monate Zeit. Kommen sie dieser Anordnung nicht nach, werden sie mit einer Strafzahlung von 19.744 Euro belegt – zehn Prozent der Baukosten in Höhe von 197.443 Euro.

Bei den Bauarbeiten sei es zu einer Reihe von Unregelmäßigkeiten gekommen, so die Argumentation der Stadtverwaltung. Zwar verfüge der Beachclub über eine Genehmigung der Hafenbehörde, auf deren Gelände der Club liegt. Doch da es hier um keine maritime Nutzung gehe, hätten auch LIzenzen der Stadtverwaltung eingeholt werden müssen.

Das Bauprojekt gegenüber der Festung Sant Carles war vor allem von Denkmalschützern und der Architektenkammer kritisiert worden. Die Rede war von einer „zweifelhaften und unpassenden Ästhetik". Auf der Festungsanlage aus dem Jahr 1762 – am Ende der Westmole auf Höhe des Einkaufszentrums Porto Pi – verdecken die Installationen laut den Kritikern einen Großteil der historischen Baustruktur. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |