Lieferwagen stürzt ins Hafenbecken von Portocolom

Der Fahrer hatte die Handbremse nicht angezogen

21.03.2017 | 12:33
Blick auf das Auto im Wasser.

Unbedachtes Parken an der Küste von Mallorca kann schwerwiegende Folgen haben. Das hat erneut ein Zwischenfall gezeigt, diesmal in Portocolom im Osten von Mallorca: Ein Lieferwagen, dessen Fahrer nicht die Handbremse angezogen hatte, ist am Montag (20.3.) ins Hafenbecken gestürzt. Das Fahrzeug versank in Anwesenheit zahlreicher Schaulustiger vollständig im Wasser.

Der Zwischenfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr in der Straße Cristòfol Colom. Als der Besitzer sein Auto nicht mehr vorfand, dachte er zunächst, es sei gestohlen worden. Erst später bemerkte er, dass es versunken war. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hoteliers sagen Rekordsaison für Mallorca voraus

Hoteliers sagen Rekordsaison für Mallorca voraus

Der Begriff Nebensaison verliert an Bedeutung: Selbst im November sind viele Hotels bereits...

Polizei-Gewerkschaft kritisiert Verkauf von Alkohol am Flughafen

Polizei-Gewerkschaft kritisiert Verkauf von Alkohol am Flughafen

Verwiesen wird auf Zwischenfälle mit betrunkenen Passagieren

Feuer in Palmas altem Fußballstadion

Feuer in Palmas altem Fußballstadion

Der Brand brach am Sonntagnachmittag (18.6.) aus

Erster schwarzer Bürgermeister auf Mallorca tritt Amt an

Erster schwarzer Bürgermeister auf Mallorca tritt Amt an

Stabübergabe in Alaró an Guillem Balboa am Samstag (17.6.): "Nur ich entscheide, wer ich bin"

26 Festnahmen bei Anabolika-Razzien auf Mallorca

26 Festnahmen bei Anabolika-Razzien auf Mallorca

Die Ermittler nahmen 14 Hausdurchsuchungen vor und entdeckten ein illegales Labor in Palma

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |