Lieferwagen stürzt ins Hafenbecken von Portocolom

Der Fahrer hatte die Handbremse nicht angezogen

21.03.2017 | 12:33
Blick auf das Auto im Wasser.

Unbedachtes Parken an der Küste von Mallorca kann schwerwiegende Folgen haben. Das hat erneut ein Zwischenfall gezeigt, diesmal in Portocolom im Osten von Mallorca: Ein Lieferwagen, dessen Fahrer nicht die Handbremse angezogen hatte, ist am Montag (20.3.) ins Hafenbecken gestürzt. Das Fahrzeug versank in Anwesenheit zahlreicher Schaulustiger vollständig im Wasser.

Der Zwischenfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr in der Straße Cristòfol Colom. Als der Besitzer sein Auto nicht mehr vorfand, dachte er zunächst, es sei gestohlen worden. Erst später bemerkte er, dass es versunken war. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Gegen sie und die fünf weiteren Mitglieder des Vorstands wird nach der Unabhängigkeitserklärung...

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

So viele hohe Bäume in einem dicht bebauten Gebiet: Der Hotelkomplex Plaza Son Rigo und Nets von...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Mallorcas Inselrat sagt Geld zu. Jetzt ist das Rathaus im Zug

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |