Immer mehr illegale Müllkippen rund um Palma

Inspektoren der öffentlichen Reinigungsfirma Emaya verhängten in diesem Jahr mehr als 100 Geldbußen pro Monat

01.04.2017 | 17:40
Illegale Müllkippe in Marratxí.

Im Zuge der wirtschaftlichen Erholung auf Mallorca hat die Zahl der illegalen Müllkippen in der Umgebung von Palma deutlich zugenommen. Das teilte am Freitag (31.3.) die Umweltbehörde der Stadt unter Berufung auf das öffentliche Reinigungsunternehmen Emaya mit. Deren Inspektoren entdeckten vor allem Bauschutt, etwa alte Fenster und Türen und Steine. Der entsteht durch zahlreiche Umbaumaßnahmen an Gebäuden, die bereits beendet wurden oder momentan noch im Gange sind.

Betroffen sind in erster Linie Son Olivaret, s'Aranjassa und sa Casa Blanca. Außerdem wurden illegale Müllkippen neben der Autobahn nach Inca und der Schnellstraße nach Manacor gefunden. Darüber hinaus sind die unter anderem im Gewerbegebiet Can Valero gelegenen Spezialcontainer in letzter Zeit immer randvoll mit Schutt.

Wie es weiter hieß, sind in diesem Jahr bislang über 100 Geldbußen pro Monat wegen illegal abgelegten Mülls verhängt worden.

Das Müll-Problem beschränkt sich nicht auf Palma und Umgebung: Erst vor einigen Tagen hatten Berichte über ungewöhnlich viel Müll im Pareis-Canyon für Aufsehen gesorgt. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |