Hauseinsturz in Cala Ratjada

Bei dem Unglück am Montagmittag (10.4.) wurde niemand verletzt

11.04.2017 | 14:17
Auch Suchhunde waren im Einsatz.

In Cala Ratjada an der Ostküste von Mallorca ist am Montagmittag (10.4.) ein Einfamilienhaus eingestürzt. Nach einem Großeinsatz der Rettungskräfte konnte Entwarnung gegeben werden, es kam niemand zu Schaden.

Zu dem Einsturz kam es gegen 13 Uhr mittags in der Urbanisation s'Olla. Anwohner alarmierten die Rettungskräfte, woraufhin Einheiten der Feuerwehr aus Artà und Manacor anrückten und mit Suchhunden nach möglichen Verletzten suchten. Auch Einsatzkräfte von Ortspolizei und Guardia Civil waren vor Ort.

Die Ermittler konnten schließlich den Eigentümer kontaktieren, der sich zum Zeitpunkt des Unglücks nicht im Haus aufgehalten hatte. Nach Angaben der mallorquinischen Lokalpresse handelt es sich um einen Schweizer, der sein Haus an Urlauber vermietete. Die Ursache des Einsturzes war zunächst unklar. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |