Kein Urteil nach Rekord-Pleite von Touristikkonzern Orizonia

Der US-Investmentfonds Carlyle und die Konkursverwalter haben sich außergerichtlich geeinigt

12.04.2017 | 12:07
Proteste nach Orizonia-Pleite.

Im Fall der bislang größten Pleite in der Tourismusgeschichte von Mallorca wird es kein Gerichtsurteil geben: Vier Jahre nach Beginn des Konkursverfahrens von Orizonia haben sich der US-Fonds Carlyle, der den Touristikkonzern Pleite gehen ließ, und die Konkursverwalter außergerichtlich geeinigt.

Carlyle soll 10 Millionen Euro Entschädigung zahlen. Die Einigung sieht außerdem vor, dass die Schuldfrage ausgeklammert wird.

Bei der Pleite waren 2 Milliarden Euro Schulden aufgelaufen und rund 5.000 Jobs verloren gegangen. Orizonia hatte einst der mallorquinischen Iberostar-Gruppe gehört, war aber 2006 an Carlyle verkauft worden. Die Hotelkette Luabay wurde bei der Zerschlagung von Orizonia von Globalia übernommen, die Reisebüro-Kette Vibo und die Airline Orbest gingen an die Barceló-Gruppe. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Chiringuito am Es Trenc-Strand.
Abrissbescheid für sechs Chiringuitos am Naturstrand Es Trenc

Abrissbescheid für sechs Chiringuitos am Naturstrand Es Trenc

Die Gemeinde Campos muss stattdessen Strandbuden aufstellen, die nach jeder Saison abgebaut werden...

Betrunkener fährt britischen Urlauber in Magaluf tot

Betrunkener fährt britischen Urlauber in Magaluf tot

Das Opfer wurde in der Nacht auf Sonntag (23.4.) von einem Auto erfasst

Ermittlungen gegen Soldaten nach Prügel-Attacke auf TV-Moderator Baumgarten

Ermittlungen gegen Soldaten nach Prügel-Attacke auf TV-Moderator Baumgarten

Laut "Bild-Zeitung" hat der junge Mann die Tat gegenüber Vorgesetzten gestanden

15 Mallorca-Gemeinden suchen Strategien gegen Saufgelage

15 Mallorca-Gemeinden suchen Strategien gegen Saufgelage

Die Sorge in den Rathäusern über Exzesse bei Dorf-Fiestas nimmt zu

Jetzt mit QR-Code: Das sind die neuen Recycling-Container für Palma

Jetzt mit QR-Code: Das sind die neuen Recycling-Container für Palma

Die Stadtwerke Emaya beginnen am 24. April mit der Aufstellung

Behörden schließen erstmals Entsorgungsbetrieb für Pkw auf Mallorca

Behörden schließen erstmals Entsorgungsbetrieb für Pkw auf Mallorca

Den Betreibern werden Verstöße unter anderem gegen Umweltauflagen angelastet

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |