Deutscher Urlauber kommt bei Wanderung zu Tode

Der 59-Jährige erlitt am Donnerstag (13.4.) einen Herzstillstand

14.04.2017 | 07:50

Ein deutscher Urlauber ist am Donnerstag (13.4.) bei einer Wanderung in der Gemeinde Alcúdia im Nordosten von Mallorca zu Tode gekommen. Der Mann erlitt nach Angaben des Rettungsdienstes 061 während der Tour einen Herzstillstand.

Der 59-Jährige war im Gebiet von La Atalaya unterwegs, als es zu dem medizinischen Notfall kam. Die Rettungssanitäter wurden gegen 13 Uhr alarmiert, ein Helikopter der Bergrettung sollte dem Deutschen zu Hilfe kommen. Die Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg, der Rettungsarzt konnte schließlich nur noch den Tod des Mannes feststellen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Recyclinghof.
Behörden schließen erstmals Entsorgungsbetrieb für Pkw auf Mallorca

Behörden schließen erstmals Entsorgungsbetrieb für Pkw auf Mallorca

Den Betreibern werden Verstöße unter anderem gegen Umweltauflagen angelastet

Ferienvermietung: Jetzt machen die Befürworter mobil

Zahlreiche mallorquinische Unternehmerverbände unterzeichnen gemeinsames Manifest

Landgut Planícia bekommt eine Wanderherberge

Landgut Planícia bekommt eine Wanderherberge

Die Finca an der Steilküste von Banyalbufar war vor zehn Jahren von der Landesregierung erworben...

Hotels an der Playa de Palma im März zu 74 Prozent ausgelastet

Verbesserung um 7,2 Prozentpunkte zum Vorjahr - geöffnet waren 67 Hotels

Abrissbescheid für sechs Chiringuitos am Naturstrand Es Trenc

Abrissbescheid für sechs Chiringuitos am Naturstrand Es Trenc

Die Gemeinde Campos muss stattdessen Strandbuden aufstellen, die nach jeder Saison abgebaut werden...

Betrunkener fährt britischen Urlauber in Magaluf tot

Betrunkener fährt britischen Urlauber in Magaluf tot

Das Opfer wurde in der Nacht auf Sonntag (23.4.) von einem Auto erfasst

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |