Deutscher Urlauber kommt bei Wanderung zu Tode

Der 59-Jährige erlitt am Donnerstag (13.4.) einen Herzstillstand

14.04.2017 | 07:50

Ein deutscher Urlauber ist am Donnerstag (13.4.) bei einer Wanderung in der Gemeinde Alcúdia im Nordosten von Mallorca zu Tode gekommen. Der Mann erlitt nach Angaben des Rettungsdienstes 061 während der Tour einen Herzstillstand.

Der 59-Jährige war im Gebiet von La Atalaya unterwegs, als es zu dem medizinischen Notfall kam. Die Rettungssanitäter wurden gegen 13 Uhr alarmiert, ein Helikopter der Bergrettung sollte dem Deutschen zu Hilfe kommen. Die Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg, der Rettungsarzt konnte schließlich nur noch den Tod des Mannes feststellen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Wetterdienst warnt vor heftigen Schauern

Wetterdienst warnt vor heftigen Schauern

Am Montag (18.9) gilt die Warnstufe Gelb an der Nordküste der Insel

Fragen und Antworten zum neuen Regelwerk auf Mallorca

Fragen und Antworten zum neuen Regelwerk auf Mallorca

Inspektionen, Fristen, Drohungen: Das Gesetz zur Ferienvermietung ist nachgebessert und in Kraft...

Guardia Civil geht gegen illegale Zeltplätze auf Mallorca vor

Guardia Civil geht gegen illegale Zeltplätze auf Mallorca vor

Laut den Ermittlern waren Schlafplätze auf einer Internetplattform angeboten worden

Vermisster 31-Jähriger bei Alcúdia entdeckt

Vermisster 31-Jähriger bei Alcúdia entdeckt

Der Mann war am Samstag (9.9.) verschwunden

Kulturfinca Son Bauló und die MZ laden zur Wahlparty auf Mallorca

Kulturfinca Son Bauló und die MZ laden zur Wahlparty auf Mallorca

Hochrechnungen, Analysen und Ergebnisse werden am Sonntag (24.9.) ab 17 Uhr live übertragen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |