Deutscher Urlauber kommt bei Wanderung zu Tode

Der 59-Jährige erlitt am Donnerstag (13.4.) einen Herzstillstand

14.04.2017 | 07:50

Ein deutscher Urlauber ist am Donnerstag (13.4.) bei einer Wanderung in der Gemeinde Alcúdia im Nordosten von Mallorca zu Tode gekommen. Der Mann erlitt nach Angaben des Rettungsdienstes 061 während der Tour einen Herzstillstand.

Der 59-Jährige war im Gebiet von La Atalaya unterwegs, als es zu dem medizinischen Notfall kam. Die Rettungssanitäter wurden gegen 13 Uhr alarmiert, ein Helikopter der Bergrettung sollte dem Deutschen zu Hilfe kommen. Die Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg, der Rettungsarzt konnte schließlich nur noch den Tod des Mannes feststellen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Die Eltern der Mallorquinerin sollen ihre Tochter weder in sexuelle Handlungen verwickelt, noch...

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Am Dienstag (21.11.) wurden weitere Daten der Vergleichsstudie veröffentlicht

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Der Landwirt Miquel Cloquell gewinnt den Wettbewerb auf der Kürbismesse in Muro

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Mit der Initiative soll vor allem der Verschwendung von Lebensmitteln vorgebeugt werden

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Die Fahrerin muss sich vor Gericht verantworten. Ihr Alkoholwert lag viermal höher als erlaubt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |