Deutscher am Mirador es Colomer gestürzt

Nach Angaben des regionalen Fernsehsenders IB3 soll der Mann mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden

30.04.2017 | 14:51

Ein deutscher Mann ist am Sonntag (30.4.) am Mirador es Colomer in der Gemeinde Pollença im Norden von Mallorca fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Das berichtet der regionale Fernsehsender IB3 in seiner mittäglichen Nachrichtensendung.

Informationen des Senders nach soll der Mann dabei Verletzungen am Kopf und an den Beinen erlitten haben, aber bei Bewusstsein sein. Rettungskräfte seien vor Ort. Der Mann solle mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, so der Sender. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Auf rund 10.000 Betten kommt Hoteles Globales weltweit. Die meisten Häuser besitzt die Gruppe...

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |