Mallorca will Plastiktüten und Plastikgeschirr verbieten

Ein jetzt vorgestellter Gesetzentwurf sieht Verbote auf den Balearen ab 2019 und 2020 vor

09.05.2017 | 09:59

Die balearische Landesregierung hat den Entwurf für ein geplantes Abfallwirtschaftsgesetz vorgestellt, das speziell den Plastikmüll reduzieren soll. So ist geplant, dass ab dem Jahr 2019 keine konventionellen Plastiktüten mehr im Einzelhandel vertrieben werden dürfen. Ausgenommen sind nur Beutel für nicht abgepacktes Obst und Gemüse. Mit dem Jahr 2020 soll dann auch der Verkauf von Einweg-Plastikgeschirr untersagt werden, das nicht biologisch abbaubar oder kompostierbar ist.

Hintergrund: Palmas ganz langsamer Abschied von der Plastiktüte

Bei dem Projekt handle es sich um das erste Gesetz dieser Art auf den Balearen, hieß es bei einer Pressekonferenz am Montag (8.5.), bislang gebe es nur ein staatliches Gesetz. Mit dem Projekt wolle man den "historischen Rückstand" der Balearen bei Recycling und Müllvermeidung aufholen und die von der EU gesteckten Ziele erreichen. Speziell die Kompostierung, die Wiederverwendung von Altkleidern und die Mülltrennung sollten gefördert werden.

Desweiteren habe das Gesetz mehr Transparenz zum Ziel. Dies gelte für die Entsorgungsgebühren genauso wie für die Verursacher großer Mengen von Müll. Vorbildliches Recycling solle bei den Müllgebühren der Haushalte belohnt werden. Und auch das Wegwerfen von Lebensmitteln wolle man reduzieren. 

Die Müllentsorgung auf Mallorca ist Sache der Gemeinden und des Inselrats. Dies soll auch so bleiben, allerdings will die Landesregierung den gesetzlichen Rahmen vorgeben und bei Problemen eingreifen.

Umfrage: Sollte der Verkauf von Plastiktüten und -geschirr auf Mallorca verboten werden?

In den kommenden Monaten sollen nun Vorschläge und Reaktionen von Bürgern gesammelt werden, um den endgültigen Gesetzentwurf im Juni vorzustellen. Die Verabschiedung ist dann für Ende des Jahres geplant.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Besuch am Strand von Sa Coma.
Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

VW erwartet 12.500 Teilnehmer zu Mallorca-Event im Herbst

VW erwartet 12.500 Teilnehmer zu Mallorca-Event im Herbst

Der Autohersteller will fünf Wochen lang in Palmas neuen Kongresszentrum ein neues Modell vorstellen

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Disco-König Cursach streitet das Anheuern von Schlägern ab

Disco-König Cursach streitet das Anheuern von Schlägern ab

Im Fall gegen die Korruption im Nachtleben auf Mallorca waren mehrfach Zeugen bedroht oder...

Betrunkener deutscher Urlauber demoliert Auto an der Playa de Palma

Betrunkener deutscher Urlauber demoliert Auto an der Playa de Palma

Bevor die Polizei den 21-Jährigen festnahm, fiel er vom Wagendach und verletzte sich an einem Baum

Golf de Andratx soll 250.000 Euro Strafe zahlen

Golf de Andratx soll 250.000 Euro Strafe zahlen

Seit 2016 steht der Club im Verdacht, die Anlage illegal mit Grundwasser bewässert zu haben

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |