Schuldspruch für 46-Jährigen nach Mord im Obdachlosen-Milieu

Staatsanwaltschaft fordert zehn Jahre Haft

17.05.2017 | 09:17
Archivbild: Die Polizei bei der Spurensuche nach dem Mord im Jahr 2015.

Nach einem Mord im Obdachlosen-Milieu im März 2015 ist der Angeklagte von den Geschworenen für schuldig befunden worden. Beim Prozessauftakt am Montag (15.5.) hatte der Mann die Tat gestanden. Das Strafmaß muss nun der Richter festlegen.

Vor dem Geschworenen-Gericht gab der 46-Jährige zu, am 27. März 2015 den 24-jährigen Esteban Gallego Bertoni nach einem Streit und erhöhtem Alkoholkonsum durch zwei Messerstiche getötet zu haben. Bislang hatte der Angeklagte jegliche Aussage verweigert.

Täter und Opfer hatten zeitweise in einem verlassenen Gebäude ihr Lager aufgeschlagen. Die Polizei hatte einen Augenzeugen der Tat vernommen, der Angeklagte wurde auch durch DNA-Proben belastet.

Die Staatsanwaltschaft reduzierte das ursprünglich geforderte Strafmaß von 13 Jahren auf nunmehr zehn Jahre Haft. Außerdem müsse der Angeklagte die Angehörigen des Ermordeten mit 60.000 Euro (Eltern), 20.000 Euro (Schwester) und weiteren 20.000 Euro (Partnerin) entschädigen. Es wird erwartet, dass das Geschworenengericht nach dem Geständnis einen Schuldspruch ausspricht und der Angeklagte das Strafmaß akzeptiert. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Bauern fordern Gelder aus der Touristensteuer, um neue Mandelbäume zu pflanzen

Bauern fordern Gelder aus der Touristensteuer, um neue Mandelbäume zu pflanzen

Das Feuerbakterium (Xylella) und andere Schädlinge bedrohen einen überalterten Baumbestand

In Maria de la Salut entsteht ein Boutique-Hotel

In Maria de la Salut entsteht ein Boutique-Hotel

In dem Dorf im Herzen der Insel sind neun Zimmer in einem Gebäude geplant, das die Geschichte des...

Guardia Civil fängt zwei Flüchtlingsboote vor der Südküste von Mallorca ab

Guardia Civil fängt zwei Flüchtlingsboote vor der Südküste von Mallorca ab

Im ersten Boot wurden 16 Insassen festgenommen, im zweiten bislang eine Person

34-Jähriger wirft in Palma Dutzende von Motorrädern um

34-Jähriger wirft in Palma Dutzende von Motorrädern um

Als die Ortspolizei den mutmaßlichen Täter festnahm, drohte dieser, seinen starken Bruder zu holen

Regierung stoppt 1.930 neue Anlegestellen für Boote auf Mallorca

Regierung stoppt 1.930 neue Anlegestellen für Boote auf Mallorca

Geplant waren eigentlich fünf Neubauten von Häfen und fünf Erweiterungen bestehender Einrichtungen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |