Cyber-Attacke: Gesundheitsdienst kappt Verbindung zum Internet

Der balearische Gesundheitsdienst kappte aus Sicherheitsgründen die Internetverbindung

16.05.2017 | 11:53
Der spanische Telefónica-Konzern war offenbar eines der ersten Opfer des Angriffs.

Als Schutzmaßnahme gegen den weltweiten Hackerangriff mit dem Virus Wanna Cry hat der balearische Gesundheitsdienst die Internetverbindung des EDV-Systems gekappt. Die Entscheidung fiel unmittelbar nach einer Krisensitzung am Freitag (12.5.), wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Dienstag (16.5.) berichtet.

IB-Salut zufolge sei das balearische Gesundheitssystem nicht direkt von der Virenattacke betroffen. Vielmehr ergäben sich die EDV-Probleme aus einer Vorsichtsmaßnahme, um eine mögliche Infizierung mit dem Virus abzuwenden. Der Internetzugang sowie der Eingang externer E-Mails wurde gesperrt. Der Versand von E-Mails des Gesundheitsdiensts nach außen war von der Maßnahme nicht betroffen.

Auch wenn die wichtigen Programme auf einem internen Server laufen, waren viele Mitarbeiter von dem Abschalten des Internetzugangs betroffen, da sie bei "vielen Prozessen im Arbeitsalltag auf eine Online-Verbindung angewiesen" seien, so die Gesundheitsbehörde. Noch sei nicht abzusehen, wann man die Verbindung wieder freischalten könne, ohne Patientendaten und Rechner von IB-Salut zu gefährden. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Polizeimanöver vor Mallorca: Guardia Civil stoppt Motorboot im Hafen von Palma

Die Übung fand am Donnerstag (18.5.) im Rahmen einer internationalen Konferenz zur illegalen...

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Der Zahn der Zeit hat dem Kunstwerk von Pep Llambías gehörig zugesetzt

Freie Sicht am Es Trenc: Chiringuitos in zwei Tagen abgerissen

Jetzt kommen neue Strandbuden. Am 1. Juni soll alles fertig sein

Sexuelle Belästigung auf dem Piratenfest: Verdächtiger muss in U-Haft bleiben

Sexuelle Belästigung auf dem Piratenfest: Verdächtiger muss in U-Haft bleiben

Bei dem mutmaßlichen Täter bestehe Wiederholungs- und Fluchtgefahr, so der Untersuchungsrichter

Gericht verlängert U-Haft für Grapscher beim Piratenspektakel in Sóller

Gericht verlängert U-Haft für Grapscher beim Piratenspektakel in Sóller

Der mutmaßliche Täter sei sich der Schwere des Delikts nicht bewusst und weigere sich, weitere...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |