Mordfall von Sencelles: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Die Leiche des 57-Jährigen war am Dienstagabend (16.5.) entdeckt worden. Der mutmaßliche Täter, der Ex-Schwiegersohn des Opfers, wies mehrere Schnittwunden am Arm auf

20.05.2017 | 10:33
Tatort bei Sencelles.

Im Mordfall von Sencelles hat die Guardia Civil auf Mallorca einen Verdächtigen festgenommen. Gefasst wurde am Donnerstag (18.5.) nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" ein Ex-Schwiegersohn des Opfers als mutmaßlicher Täter in dessen Wohnung in Palmas Stadtviertel es Rafal. Er sollte noch am Abend vernommen werden.

Die Hypothese eines Raubüberfalls verliert damit an Bedeutung. Untersucht werden soll nun, ob Opfer und Täter verfeindet waren, bzw. welches Motiv für die Tat vorliegen könnte. Nach der Tatwaffe, vermutlich einem großen Messer, wird noch immer gesucht. Der nun als Verdächtiger festgenommene 40-jährige Ex-Schwiegersohn ist vorbestraft und wies bei der Festnahme Schnittwunden am Arm auf.

Die Leiche des 57-jährigen Spaniers Juan Antonio Florit Cirer war am Dienstagabend von dessen Schwester etwa ein Kilometer außerhalb von Sencelles im Inselinnern von Mallorca aufgefunden worden. Der Mann starb anscheinend bereits am Montag nach einem heftigen Kampf, bei dem er anscheinend mit einem großen Messer schwer verletzt wurde. Die Halsschlagader war aufgeschnitten, ein Stück von einem Finger fehlte. Der Mann wies am ganzen Körper Stich- und Schlagwunden auf.

Die Beziehung zwischen dem nun Festgenommenen und der Tochter des Mordopfers war vor etwa eineinhalb Jahren zerbrochen. Aus der Beziehung war eine Tochter hervorgegangen. Ein klares Tötungsmotiv wurde noch nicht gefunden. Die Tat war anscheinend weder geplant noch wurde sie aus dem Hinterhalt ausgeführt. Vielmehr gehen die Ermittler vorerst von einem Streit aus, der zum Kampf eskalierte und schließlich zur Tötung führte. Der mutmaßliche Täter hinterließ am Tatort zahlreiche Spuren.

Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" zufolge hatte Florit Cirer seinen Wohnsitz in Palma, war aber fast täglich in dem Landhaus bei Sencelles zu Besuch, das der Familie gehörte. Die Leiche des 57-Jährigen wurde aufgefunden, weil die besorgte Schwester nach ihrem Bruder suchte. /ff/tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Polizeimanöver vor Mallorca: Guardia Civil stoppt Motorboot im Hafen von Palma

Die Übung fand am Donnerstag (18.5.) im Rahmen einer internationalen Konferenz zur illegalen...

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Der Zahn der Zeit hat dem Kunstwerk von Pep Llambías gehörig zugesetzt

Freie Sicht am Es Trenc: Chiringuitos in zwei Tagen abgerissen

Jetzt kommen neue Strandbuden. Am 1. Juni soll alles fertig sein

Sexuelle Belästigung auf dem Piratenfest: Verdächtiger muss in U-Haft bleiben

Sexuelle Belästigung auf dem Piratenfest: Verdächtiger muss in U-Haft bleiben

Bei dem mutmaßlichen Täter bestehe Wiederholungs- und Fluchtgefahr, so der Untersuchungsrichter

Gericht verlängert U-Haft für Grapscher beim Piratenspektakel in Sóller

Gericht verlängert U-Haft für Grapscher beim Piratenspektakel in Sóller

Der mutmaßliche Täter sei sich der Schwere des Delikts nicht bewusst und weigere sich, weitere...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |