HAUSMITTEILUNG

Verlagspräsident der MZ wird Vorsitzender des spanischen Verlegerverbands

Die Vereinigung hat sich neu aufgestellt und will für Print- wie Online-Medien sprechen

18.05.2017 | 18:34
Jaiver Moll mit Vorstandsmitgliedern.

Der spanische Verband der Zeitungsverleger hat sich neu aufgestellt und Javier Moll, den Präsidenten des Verlags Prensa Ibérica, in dem auch die Mallorca Zeitung und das "Diario de Mallorca" erscheinen, zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt.

Mit einher geht eine Namensänderung des 1977 gegründeten Branchenverbands: Hieß er bisher Asociación de Editores de Diarios Españoles (AEDE, Vereinigung der Verleger spanischer Tageszeitungen), lautet der neue Name Asociación de Medios de Información (AMI, Vereinigung der Informationsmedien). Man wolle für die gesamte Branche sprechen, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag (18.5.), sowohl für Digital-, als auch für Printzeitungen.

Man fühle sich den Idealen der Wahrhaftigkeit verpflichtet, mit diesen müsse man sich von allen Medien abgrenzen, die Fake News verbreiteten, betonte Moll bei seinem Amtsantritt. Der neue Vorsitzende kündigte zudem an, den Dialog zwischen Journalisten und Verlegern stärken zu wollen.

Der Vereinigung gehören die wichtigsten Medienhäuser in Spanien an, so Vocento, Prisa, Unedisa, Grupo Godó, Prensa Ibérica, Grupo Zeta, La Razón, La Voz de Galicia, Grupo Joly, Grupo Henneo, Diario de Navarra, Grupo Serra, Grupo Promecal, El Progreso de Lugo, Diario de León und Gaceta de Salamanca. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |