Guardia Civil rettet deutsche Ausflüglerin mit dem Hubschrauber

Aufwendige Rettungsaktion in der Nähe des Coll Baix im Gemeindegebiet von Alcúdia

23.05.2017 | 19:44
Nicht ungefährlich: Wie die Guardia Civil auf Mallorca mit dem Hubschrauber eine deutsche Ausflüglerin rettet.

Noch einmal gut gegangen: Wie erst am Dienstag bekannt wurde, hat die Bergrettung der Guardia Civil am Sonntag (21.5.) eine deutsche Ausflüglerin mit dem Hubschrauber retten müssen. Die junge Frau war zur Cova Tancada (wörtlich: Geschlossenen Höhle) auf der Halbinsel La Victoria geklettert und hatte sich dort, in der Nähe des Coll Baix, den Fuß verstaucht.

Die Rettung war nur mit dem Hubschrauber möglich. Die Tropfsteinhöhle Cova Tancada wird im Internet als "Geheimtipp" gehandelt. "Nur für Schwindelfreie" heißt es in den Routenbeschreibungen. 

Auf Mallorca müssen regelmäßig verletzte Ausflügler in aufwendigen und kostspieligen Einsätzen gerettet werden. Die Behörden warnen eindringlich vor Leichtsinn. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |