Sexuelle Belästigung auf dem Piratenfest: Verdächtiger muss in U-Haft bleiben

Bei dem mutmaßlichen Täter bestehe Wiederholungs- und Fluchtgefahr, so der Untersuchungsrichter

24.05.2017 | 19:51
Das Piratenfest Es Firó in Sóller auf Mallorca

Der Mann, der auf dem Piratenfest Es Firó in Sóller am 15. Mai eine junge Frau sexuell belästigt haben soll, muss bis auf Weiteres in Untersuchungshaft bleiben. Das entschied am Mittwoch (25.5.) ein Untersuchungsrichter am Amtsgericht in Palma auf Mallorca und lehnte damit einen entsprechenden Antrag des mutmaßlichen Täters ab.

Als Grund nannte der Richter potenzielle Fluchtgefahr – schließlich droht dem Beschuldigten eine Haftstrafe von fünf Jahren, falls er schuldig gesprochen werden sollte. Auch könne nicht ausgeschlossen werden, dass er sich an weiteren Opfern vergeht, sobald er auf freiem Fuß ist. Der 36-Jährige zeige sich den Ermittlern gegenüber nicht kooperativ und bagatellisiere den Fall.

Derweil wird nach drei weiteren Männern gesucht, die möglicherweise ebenfalls an den Übergriffen auf die junge Frau beteiligt gewesen sind. Die 19-Jährige sagte aus, dass vier Männer in Piratenkostümen sie rund fünf Minuten lang umzingelt und am ganzen Körper begrapscht hätten. Auch hätten sie versucht, ihr die Hosen auszuziehen und schmierten ihr schwarze Schminkfarbe in die Augen, um sie an der Flucht zu hindern. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |