Schlechter Saisonstart an der Playa de Muro

Urlauber sind sauer: An dem beliebten Strand im Norden von Mallorca suchen sie vergebens nach Strandliegen und gastronomischer Bewirtung

02.06.2017 | 11:44
Kein guter Start in die Saison an der Playa de Muro im Norden von Mallorca.

Der beliebte Touristenstrand Playa de Muro im Norden von Mallorca startet die Sommersaison weitgehend ohne gastronomische Dienstleistungen. Ein Strandkiosk ist noch nicht aufgebaut, auch die Sonnenliegen und -schirme, die Massage-Zelte und die Schwimminseln der vergangenen Jahre suchen die Badegäste derzeit vergebens.

Zahlreiche Beschwerden von Urlaubern und ansässigen Unternehmen haben das Rathaus dazu bewegt, am Montag (29.5.) eine Sondersitzung anzuberaumen. Denn letztlich liegt es an der Gemeinde, die Lizenzen für die Dienstleistungen am Strand zu vergeben. "Vor drei Jahren war es genau das gleiche", kritisieren Abgeordnete der Opposition im Rathaus und werfen den Regierenden vor, nicht weitsichtig genug zu planen.

Der zuständige Dezernent Miquel Porquer seinerseits schiebt die Schuld auf "administrative Probleme" bei der spanischen Küstenbehörde. Diese bewerten die Rechtmäßigkeit der Strandkioske und Dienstleistungen mit Blick auf Umweltschutzauflagen, die im Küstengesetz verankert sind.

Die Situation erinnert an das Chaos in Es Trenc, dem Traumstrand im Süden der Insel. Hier zwang ein neues Urteil im Küstengesetz die zuständige Gemeinde Campos dazu, festinstallierte Strandkioske abreißen zu lassen. Wann und in welcher Form die neuen Buden aufgebaut werden können, ist unklar.

Generell könnte es bald zahlreichen Strandkiosken an Naturstränden auf der ganzen Insel an den Kragen gehen. Das balearische Umweltministerium ließ der Küstenbehörde am Montag (29.5.) eine Liste mit 13 Stränden zukommen, mit der Bitte, die dort installierten Strandkioske auf ihre Rechtmäßigkeit zu prüfen. Die Playa de Muro taucht auf dieser Liste aber nicht auf. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Müllboote fischen im Juli knapp neun Tonnen Unrat vor Mallorca

Müllboote fischen im Juli knapp neun Tonnen Unrat vor Mallorca

Balearenweit wurden von den insgesamt 26 Booten 15,7 Tonnen aus dem Meer geholt

5,2 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Flughafen im Juli

5,2 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Flughafen im Juli

Registriert wurden insgesamt knapp 4,2 Millionen Fluggäste

Nach der Hitzewelle ist vor der Hitzewelle

Die Wetteraussichten für Mallorca für das Wochenende (12./13.8.) und danach

Sexuelle Belästigung im rosafarbenen Pulk in Sineu

Zwei Frauen zeigten bei der Polizei an, im Gedränge begrapscht worden zu sein

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |