Großrazzia gegen Drogenbanden in Palma und im Inselosten

Rund 200 Polizisten sind Einsatz. Die Ermittler hatten am Mittwochmorgen (14.6.) bereits 20 Wohnungen durchsucht und mehrere Personen festgenommen

15.06.2017 | 11:04
Fotogalerie: Rund 200 Ermittler im Einsatz auf der Insel

Und wieder ein Schlag gegen den illegalen Drogenhandel auf Mallorca: Rund 200 Einsatzkräfte der Guardia Civil gingen am Mittwochmorgen (14.6.) gegen Banden vor, die in Palma, Manacor, Inca, Capdepera und Cala Ratjada mit Drogen handeln sollen. Dabei wurden 21 Personen festgenommen und etwa 20 Wohnungen durchsucht.

Die Operation "Llamps" war nach Ermittlungen der Spezialeinsatzgruppe gegen das organisierte Verbrechen (ECO) sowie Ermittlern der Guardia Civil eingeleitet worden. In Palma sind wieder einmal die Viertel Son Gotleu und Pere Garau im Visier der Ermittler.

Anfang Juni hatten die Rauschgiftfahnder bereits einen Schlag gegen den organisierten Drogenhandel auf der Insel gelandet. Dabei konzentrierten sie sich vor allem auf den die Orte Alcúdia, Can Picafort und Pollença. Im Mai nahm die Polizei mutmaßliche Dealer in Palma, Sóller, Algaida und Sineu fest.  /ff /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |