Krankenhaus-Pfusch auf Mallorca: Arzt operiert falsches Knie

Der Chirurg verwechselte bei der Meniskus-OP die Seiten. Die Patientin erhielt 55.000 Euro Schmerzensgeld

16.06.2017 | 13:07

Ein Gericht in Palma hat am Donnerstag (15.6.) einem Arzt ein Bußgeld in Höhe von 540 Euro und ein dreimonatiges Berufsverbot verordnet. Der Chirurg hatte Anfang 2015 bei einer Meniskus-OP die Seiten verwechselt und das gesunde Knie operiert, wie es im Urteil heißt.

Erst die Patientin selbst bemerkte den Fehler beim Aufwachen. Ein anderer Arzt des Krankenhauses auf Mallorca hat die Operation dann erneut am richtigen Knie vorgenommen. Durch die Nachwirkungen des falschen Eingriffes leidet die Frau an Schmerzen am Knie und benötigte mehr als sieben Monate, um sich zu erholen. Sie erhielt 55.000 Euro Schmerzensgeld. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Polizei-Gewerkschaft kritisiert Verkauf von Alkohol am Flughafen

Polizei-Gewerkschaft kritisiert Verkauf von Alkohol am Flughafen

Verwiesen wird auf Zwischenfälle mit betrunkenen Passagieren

Feuer in Palmas altem Fußballstadion

Feuer in Palmas altem Fußballstadion

Der Brand brach am Sonntagnachmittag (18.6.) aus

Erster schwarzer Bürgermeister auf Mallorca tritt Amt an

Erster schwarzer Bürgermeister auf Mallorca tritt Amt an

Stabübergabe in Alaró an Guillem Balboa am Samstag (17.6.): "Nur ich entscheide, wer ich bin"

26 Festnahmen bei Anabolika-Razzien auf Mallorca

26 Festnahmen bei Anabolika-Razzien auf Mallorca

Die Ermittler nahmen 14 Hausdurchsuchungen vor und entdeckten ein illegales Labor in Palma

Brand in Feuerwerksfabrik bei Lloret de Vistalegre

Brand in Feuerwerksfabrik bei Lloret de Vistalegre

Das Feuer war in der Nacht auf Sonntag (18.6.) ausgebrochen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |