Der Sommer auf Mallorca wird noch heißer als sonst

Zum Sommerbeginn präsentierte der spanische Wetterdienst Aemet die Langzeitprognose für die kommenden Monate

21.06.2017 | 15:16
Der Sommer wird überdurchschnittlich warm und normal trocken.

Der diesjährige Sommer wird auf Mallorca um 0,2 bis 0,4 Grad wärmer im Vergleich zum Durchschnitt von 24 Grad der vergangenen Jahre. Das erklärte der spanische Wetterdienst Aemet bei seiner Langzeitprognose zum Sommeranfang am Mittwoch (21.6.) bei einer Pressekonferenz in Palma. Dabei bleibe es in der nun beginnenden Jahreszeit mit einer Regenmenge von 87 Litern pro Quadratmeter durchschnittlich trocken.

März, April und Mai waren auf den Balearen vergleichsweise warm und trocken. Seit Beginn der aktuellen Aufzeichnungen im Jahr 1965 war es auf Mallorca der viertheißeste Frühling, errechneten die Meteorologen. Die Niederschläge blieben 52 Prozent unter der normalen Durchschnittsmenge von 116 Litern. Auf dem Flughafen von Mallorca war es der trockenste Frühling der letzten elf Jahre. Besonders trocken war es im Mai. Seit 2007 waren in diesem Monat nicht mehr so wenig Niederschläge gefallen. Am Flughafen Palma fielen im gesamten Mai lediglich 3,6 Liter Regen pro Quadratmeter.

Livecams: So sieht es gerade auf Mallorca aus

Der bisherige Juni fiel dagegen erheblich feuchter als üblich aus, und das wegen ungewöhnlich ergiebiger Niederschläge an nur zwei Tagen, nämlich dem 4. und 5. Juni. Bis zum 20. Juni fielen in Portocolom insgesamt 77 Liter und in Binissalem 80 Liter. Der Juni fiel zudem mit einem durchschnittswert von 23 Grad 1,7 Grad wärmer als in den vergangenen Jahren aus.

Die Feiern zur Johannisnacht von Freitag (23.6.) auf Samstag werden nicht von Regen gestört. Luft- und Wassertemperaturen werden abends etwa gleichermaßen bei rund 25 Grad liegen, versprachen die amtlichen Wetterfrösche bei der Pressekonferenz.   /it/tg

Vorhersage: So wird das Wetter in den kommenden Tagen

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |