22 Tonnen Müll: Die traurige Bilanz von Sant Joan

Palmas Stadtverwaltung kritisiert die massive Verschmutzung der Strände

24.06.2017 | 15:38
22 Tonnen Müll: Die traurige Bilanz von Sant Joan

Die Stadtwerke Emaya in Palma de Mallorca haben in den frühen Morgenstunden des Samstags (24.6.) 22 Tonnen Müll entfernt, die von den Besuchern der Johannisnacht hinterlassen worden waren. 19 Tonnen wurden allein an den Stränden entfernt, drei im Parc de la Mar vor der Kathedrale.

Alle betroffenen Gegenden konnten bis neun Uhr morgens komplett gesäubert werden. Alle Strände begannen den Tag mit grüner Flagge. Die Stadtverwaltung Palma hat in einem Schreiben die Verschmutzung durch die Besucher der Feierlichkeiten kritisiert.  

Bei den Sant Joan-Feiern waren am Freitagabend knapp 4.000 Menschen an die Strände von Palma gepilgert, hatten Kerzen und Lagerfeuer entzündet und gegrillt. Am Abend traten auch dimonis mit einem correfoc auf.  Auch in vielen anderen Teilen der Insel wurde das Fest begangen.  /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |