Hai erschreckt Badegäste auf Mallorca

Das Tier tauchte am Samstagmittag (24.6.) in Illetes am Strand auf, verschwand aber schnell wieder

25.06.2017 | 08:42
Ein Blauhai versetzte Badegäste in Illetes am Samstag (24.6.) in Panik.

Ein etwa zwei Meter langer Blauhai hat am Samstag (24.6.) Badegäste in Illetes in der Nähe von Palma de Mallorca erschreckt. Das Tier schwamm zwischen 12 und 13 Uhr recht nah an die Küste heran. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich viele Menschen im kristallklaren Meer. Panikartig verliessen die Menschen das Wasser.

Der Auftritt habe keine fünf Minuten gedauert, hieß es aus dem Rathaus der Gemeinde Calvià gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Der Hai war so schnell wieder weg, dass nicht mal die Küstenwache der Guardia Civil alarmiert werden konnte. Der Zivilschutz wurde losgeschickt, konnte das Tier aber nicht mehr finden.




Blauhai kommen durchaus häufig im Mittelmeer vor. Es ist allerdings ungewöhnlich, dass die TIere, die bis zu dreieeinhalb Meter lang werden können, so nah an die Küste kommen. Normalerweise leben sie in einer Tiefe von etwa 350 Metern. In die Nähe von Land kommen sie nur, wenn sie die Orientierung verloren haben, wie es in diesem Fall gewesen zu sein scheint, oder wenn sie krank sind.

 

"¿¿Chavales puedo jugar con vosotros??"????

Una publicación compartida de Alber Salvá (@asc_tso) el




Zuletzt wurde vor etwas über einem Jahr ein Blauhai vor Porto Pí entdeckt. Es war krank und zeigte sich aggressiv, sodass es vor Cala Falcó getötet wurde. /pss
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |