I like: 60.000 Fans halten der MZ per Facebook die Treue

Von dem Austausch über soziale Netzwerke profitieren alle Nutzer: 120.000 Augen sehen einfach mehr!

08.07.2017 | 01:00
Danke für Ihr Feedback: 120.000 Augen sehen einfach mehr.

Herzlichen Dank für Ihre Treue in den sozialen Netzwerken! Die Mallorca Zeitung hat diese Woche auf Facebook die Marke von 60.000 Fans erreicht - und das rein organisch, das heißt ohne Sponsoring oder eingekaufte Likes.

Der Kontakt per Facebook ermöglicht es Ihnen als Nutzer nicht nur, ständig auf dem neuesten Stand zu bleiben. Sie können auch in Sekundenschnelle auf Nachrichten reagieren, diese an Freunde weiterleiten oder den Redakteuren der MZ Fragen stellen, Zusatzinfos vermitteln, Kritik äußern oder Korrekturen vorschlagen. Mit den inzwischen 120.000 Augen der Facebook-Fans sieht natürlich auch die MZ viel mehr und kann Sie auf diese Weise wiederum besser informieren.

Mit dem Klick auf den "Gefällt-mir"-Button bekunden Sie, wie wichtig Ihnen unsere Berichterstattung von der Insel ist. Vom morgendlichen Gruß mit unseren Livecam-Bildern über aktuelle Schlagzeilen, Service- und Hintergrund-Infos, Live-Videos oder Ausflugs- und Veranstaltungstipps während des Tages bis hin zu den Leser-Fotos am Abend - wir teilen Mallorca jetzt mit 60.000 Fans. Dank ihrer Kommentare und Direktnachrichten können wir in unserer Berichterstattung auf Hinweise und Beobachtungen von Lesern direkt reagieren.

Falls Sie noch kein Fan sein sollten, dann besuchen Sie doch einfach die Seite www.facebook.com/MallorcaZeitung und klicken Sie auf den "Gefällt mir"-Button. Wenn Sie zu den inzwischen 60.000 Fans gehören, aber unsere Mallorca-Nachrichten auf Ihrem Facebook-Konto untergehen, dann können Sie das ganz einfach ändern, indem Sie Ihre Prioritäten für die Timeline individuell einstellen. Wie das geht, erklären wir hier.

Newsletter per WhatsApp

Seit Oktober 2016 gibt es mit dem MZ-Newsletter per WhatsApp einen weiteren Kanal, über den Sie sich als Inselfan auf dem Laufenden halten können. Wie Sie diesen Dienst in Anspruch nehmen können, erfahren Sie hier.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Das Landgut liegt direkt in Port d'Andratx.
Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Die Finca soll in Zukunft unter anderem ein Besucherzentrum beherbergen, das Flora und Fauna von...

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Bürgermeister Joan Xamena verspricht Lärmschutzverordnung und strenge Kontrollen

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |