Palmas Touristenattraktion wird vor Touristen geschützt

Ganz nach dem Motto "Nur gucken, nicht anfassen!" will die Stadt den Jahrhunderte alten Olivenbaum an der Plaça de Cort nun vor aufdringlichen Urlaubern schützen

07.07.2017 | 16:59
Palmas Touristenattraktion wird vor Touristen geschützt

Der altehrwürdige Olivenbaum auf dem Rathausplatz in Palma de Mallorca ist seit Jahren eine Touristenattraktion. Täglich schießen unzählige Urlauber Fotos vom meterdicken Stamm und berühren die knorrige Rinde. Wie das Rathaus von Palma am Freitag (7.7.) mitteilte, soll Letzteres ab sofort nicht mehr möglich sein. "Wir haben uns entschieden, den Baum einzuzäunen, um ihn zu schützen", so Antoni Gomila von der Pressestelle der Stadt im Gespräch mit MZ.

Immer häufiger seien Menschen in dem Olivenbaum herumgeklettert. "Der Baum ist Hunderte Jahre alt und steht auch auf der Liste besonders schützenswerter Bäume. Wir können nicht zulassen, dass er durch die Klettereien zu Schaden kommt", so Gomila. Am Freitag stellte die Ortspolizei zunächst provisorische Absperrungen auf.

Die balearische Landesregierung schätzt das Alter der "Olivera de Cort" auf 500 bis 600 Jahre. Aufgewachsen in Pollença und umgepflanzt nach Palma im Jahr 1989, ist der Baum mittlerweile sechs Meter hoch, sein Stamm sieben Meter dick. Experten der Naturschutzabteilung im balearischen Umweltministerium hoffen, dass er noch ein paar Hundert weitere Jahre vor sich hat. "Es gibt Olivenbäume, die mehr als 1.000 Jahre alt werden können", so Generaldirektor Rafel Mas.    /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Die Eltern der Mallorquinerin sollen ihre Tochter weder in sexuelle Handlungen verwickelt, noch...

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Am Dienstag (21.11.) wurden weitere Daten der Vergleichsstudie veröffentlicht

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Der Landwirt Miquel Cloquell gewinnt den Wettbewerb auf der Kürbismesse in Muro

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Mit der Initiative soll vor allem der Verschwendung von Lebensmitteln vorgebeugt werden

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Die Fahrerin muss sich vor Gericht verantworten. Ihr Alkoholwert lag viermal höher als erlaubt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |