Dreijähriges Mädchen auf Mallorca nach Sturz in den Pool in Lebensgefahr

Die Mutter fand ihre Tochter bewusstlos im Schwimmbecken der Wohnanlage in Port d'Andratx

10.07.2017 | 08:36
Port d´Andratx im Südwesten von Mallorca.

Nach einem Sturz in den Gemeinschaftspool einer Wohnanlage in Port d'Andratx schwebt ein dreijähriges Mädchen in Lebensgefahr. Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Montagmorgen (10.7.) berichtet, wurde das Kind einer schwedischen Familie am Sonntagmittag bereits bewusstlos von der Mutter aufgefunden und in die Notaufnahme des Krankenhauses Son Espases eingeliefert.


Weiterer Notruf

Wenige Stunden später, gegen 18.30 Uhr gab es einen weiteren Notruf. Ein 27-Jähriger Badegast musste an der Playa de Cala Llombards vor dem Ertrinken gerettet werden. Der junge Mann türkischer Nationalität wurde ins Krankenhaus Manacor gebracht. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Das Landgut liegt direkt in Port d'Andratx.
Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Die Finca soll in Zukunft unter anderem ein Besucherzentrum beherbergen, das Flora und Fauna von...

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Bürgermeister Joan Xamena verspricht Lärmschutzverordnung und strenge Kontrollen

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |