Dreijähriges Kind ertrinkt beinahe im Hotelpool in Peguera auf Mallorca

Der Junge wurde schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert

11.07.2017 | 11:35

Ein weiteres Kleinkind ist auf Mallorca durch einen Sturz in den Pool beinahe ertrunken. Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, gelang es einem Rettungsschwimmer einer Hotelanlage in Peguera am Montag (10.7.) gegen 11 Uhr einen bewusstlos im Wasser treibenden dreijährigen Jungen aus dem Becken zu holen und zu reanimieren. Das Kind wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Dreijähriges Mädchen weiter in Lebensgefahr

Der Unfall ereignete sich nur einen Tag nach einem ähnlichen Notfall. Am Sonntagmittag (9.7.) war im Gemeinschaftspool einer Wohnanlage in Port d'Andratx ein dreijähriges Mädchen verunglückt. Nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" handelte es sich hierbei um ein schwedisches Kind, das auch am Montag (10.7.) weiter in Lebensgefahr schwebte. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |