Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von Mallorca keine Strandkioske mehr gibt, nutzen illegale Verkäufer die Situation aus

13.07.2017 | 10:58
Am Es-Trenc-Strand im Süden von Mallorca fehlt es den Badegästen an Möglichkeiten, legal Snacks am Strand zu erwerben. Fliegende Händler nutzen das aus

Die Abwesenheit der Kioske am Traumstrand Es Trenc im Süden von Mallorca macht sich bemerkbar: Immer mehr fliegende Händler sind am Strand unterwegs und verkaufen ohne Genehmigung Snacks und Getränke an die Badegäste. Ganz zum Ärger der Gastronomen im nahegelegenen Örtchen Ses Covetes.

"Es sind deutlich mehr geworden", so ein Mitarbeiter des Restaurants Noray im Gespräch mit MZ. "Sie verkaufen Früchte, kalte Getränke in Dosen und bieten Massagen an", berichtet er. Trotz seines Unmuts räumt er ein: "Schuld sind genauso auch die Menschen, die diese Angebote in Anspruch nehmen. Ohne ihre Nachfrage gäbe es auch das Angebot nicht."

Dass die illegalen Verkäufer in diesem Sommer vermehrt Es Trenc ansteuern, war vorhersehbar. Denn im Mai wurden die sechs Strandkioske aus Umweltschutzgründen abgerissen. Sie waren es, die die Strandgänger zuvor mit Snacks versorgten. Wann die angekündigten neuen "Chiringuitos" installiert werden, ist noch unklar. Diese Saison wird es jedoch aus bürokratischen Gründen nicht mehr dazu kommen.

"Das ist ein Problem", so Pau Bonet, Vorsitzender der Hoteliervereinigung von Colònia de Sant Jordi. "Tausende Urlauber kommen hierhin und können ihre Bedürfnisse am Strand nicht voll und ganz befriedigen", kritisiert er.   /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Das Landgut liegt direkt in Port d'Andratx.
Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Weg frei zur Herrichtung des Landguts Can Fasser in Port d´Andratx

Die Finca soll in Zukunft unter anderem ein Besucherzentrum beherbergen, das Flora und Fauna von...

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Ruhestörung durch Urlauber: Felanitx verhängt Bußgelder in Cala Ferrera und Portocolom

Bürgermeister Joan Xamena verspricht Lärmschutzverordnung und strenge Kontrollen

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |