Palma Beach zeigt den Urlaubern jetzt die schönen Seiten der Playa

Ein Magazin liegt künftig in allen Zimmern der Partnerhotels aus. Einen Mitgliedsantrag vom Bierkönig hat die Initiative abgelehnt

19.07.2017 | 18:28
In diesem Magazin können die Urlauber der Palma Beach-Partnerhotels blättern.

Seit einem Jahr kämpft die Initiative Palma Beach für qualitativen Tourismus an der Playa de Palma und gegen partywütige Urlauber. Chef Mika Ferrer hat am Mittwoch (19.7.) Bilanz gezogen und ein neues Magazin vorgestellt, das den Touristen die schönen Orte auf Mallorca und niveauvolle Events empfehlen soll.

Viel gewandelt habe sich in dem vergangenen Jahr nicht, sagte Mika Ferrer in seinem Chiringuito Beach House zwischen Balneario 7 und 8. "Wir kommen nur in kleinen Schritten voran", so Juan Ferrer, der gemeinsam mit seinem Bruder und Pedro Marín die S.L. betreibt. Sie beklagen die mangelnde Unterstützung der Polizei und Politiker. "Jeden Tag kontrolliert die Polizei unsere Lokale auf gültige Lizenzen. Aber als ich bei der Schlägerei vor zwei Wochen die Polizei gerufen habe, kam keiner. Als sie nach ein paar Stunden auftauchten, drohten die Polizisten mir mit Beamtenbeleidigung, wenn ich nicht aufhöre, mich zu beschweren", sagte Mika Ferrer.

Am Ballermann haben sich laut Mika Ferrer zwei Welten entwickelt. "Wir bringen das Licht, und die Saufurlauber den Schatten." Da der Organisator zum Teil Verständnis für die Partylust der Touristen hat, habe er dem deutschen Konsulat ohne Erfolg ein dreiwöchiges Oktoberfest vorgeschlagen. In der Zeit könnten sich die Urlauber austoben, danach sei es dann aber auch gut mit den Alkoholexzessen.

Mittlerweile zählt die Initiative 38 Mitglieder – darunter 15 Hotels. Den Kontakt zu den Betreibern der Partytempel sucht Palma Beach dagegen nicht. "Sie kamen aber auf uns zu und haben uns viel Geld geboten, um Mitglied zu werden." Besonders der Bierkönig habe großes Interesse gezeigt. Auch das Pabisa-Hotel, das wie der Bierkönig zur Pasqual-Gruppe gehört, sollte nach dem Willen der Betreiber in den elitären Kreis aufgenommen werden. "Wir haben aber keine Sekunde darüber nachgedacht und abgelehnt", sagte Mika Ferrer.

Das neue Magazin unterdessen liegt in den mehr als 4.000 Zimmern der Partnerhotels von Palma Beach aus. Darin präsentiert sich die Initiative, stellt Ausflugstipps wie das Viertel Santa Catalina in Palma vor und empfiehlt Events an der Playa. Darunter zählt etwa die zweite Ausgabe des Palma Beach Run am 29. Oktober.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |