Guardia Civil konfisziert auf Mallorca 2.300 Produkte wegen Markenbetrugs

Die Beamten kassierten gefälschte Fußballtrikots, Laserpointer und Fidget Spinner ein

22.07.2017 | 11:44
Ein Ermittler der Guardia Civil untersucht die Fußballtrikots in einem Geschäft.

Die Guardia Civil hat am Mittwoch (19.7.) Geschäfte in sa Coma und Cala Bona, ein Tourismusgebiet im Osten von Mallorca, auf gefälschte Markenwaren untersucht. Dabei konfiszierten die Beamten 2.300 Artikel.

Größtenteils handelt es sich bei den beschlagnahmten Produkten um gefälschte Fußballtrikots. Um die Echtheit zu überprüfen, ließ die Guardia Civil einen Experten aus Barcelona einfliegen. Der Schaden des Betrugs beträgt 100.000 Euro für die Firmen.

Zudem haben die Beamten Laserpointer der Klasse 3 mitgenommen, da diese den Flugverkehr stören können. Auch Fidget Spinner, kleine Kreisel, die in der Hand gedreht werden, beschlagnahmten die Polizisten. Die Kreisel wurden ohne Verpackung, Anleitung und Sicherheitshinweise verkauft. Laut der Guardia Civil könnten Kleinteile verschluckt werden und zum Ersticken führen. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |