Polizei fasst Mitglieder der Rolex-Bande am Flughafen Barcelona

Die Täter hatten zuvor auf Ibiza zugeschlagen - Diebstahlserie auch auf Malloca

25.07.2017 | 09:48
Sichergestellte Uhr.

Ist das die Rolex-Bande, die auf Mallorca zugeschlagen hat? Die Nationalpolizei hat auf dem Flughafen von Barcelona zwei Italiener festgenommen, die auf Ibiza wertvolle Markenuhren gestohlen haben sollen.

Zu den Diebstählen auf der Nachbarinsel von Mallorca war es laut Anzeigen am 18. Juli gekommen, die Täter gingen ähnlich wie auf Mallorca vor, wo den Opfern die Uhr vom Handgelenk gerissen wurde. Die Ermittler kamen den Tätern auf die Spur, nachdem das beim Beutezug verwendete Motorrad in einen kleinen Unfall verwickelt wurde, heißt es in einer Pressemitteilung vom Montag (24.7.). Zum Zeitpunkt der Festnahme trug einer der beiden Verdächtigen eine der gestohlenen Uhren am Handgelenk.

Die Rolex-Bande hatte auch in den Vorjahren zugeschlagen, die Polizei kennt die Aufgabenteilung der Mitglieder: Eine Person reist zu Saisonbeginn auf die jeweilige Urlaubsinsel und kümmert sich um die nötige Infrastruktur wie Fahrzeuge, Unterkunft und Transport. Weitere Mitglieder spähen die Opfer aus, zwei weitere schlagen schließlich zu. Der Bande wird eine große Mobilität zugeschrieben: Im Fall von Ibiza waren die Verdächtigen am 17. Juli auf die Insel gekommen und am 19. Juli abgereist.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |