Guardia Civil stellt gestohlenes Basquiat-Werk sicher

Eine 67-Jährige wurde wegen des Diebstahls des wertvollen Gemäldes festgenommen

26.07.2017 | 15:01
Das sichergestellte Gemälde.

Die Guardia Civil auf Mallorca hat eine 67-Jährige wegen Diebstahls eines Gemäldes festgenommen. Die Frau soll ein Werk des US-amerikanischen Graffitikünstlers Jean-Michel Basquiat unrechtmäßig in ihren Besitz gebracht haben. Das Gemälde habe einen unschätzbaren Wert, heißt es in einer Pressemitteilung der Guardia Civil vom Mittwoch (26.7.).

Die Anzeige des Besitzers war bei der Wache der Guardia Civil in Pollença eingegangen. Die Frau wollte offenbar angebliche Schulden beim Besitzer eintreiben und verlangte Geld für die Rückgabe des Werkes. Nach der Festnahme konnte das Gemälde in seiner Originalverpackung zurückgegeben werden.

Das Gemälde sei niemals auf dem Kunstmarkt gewesen, sondern direkt vom Vater des Künstlers erworben worden, heißt es. Da die Sammlung, zu der das Bild gehörte, verloren ging, sei der Wert zusätzlich gestiegen. Der 1988 nach einer Überdosis Heroin verstorbene Basquiat gilt als erster afroamerikanischer Künstler, der den Durchbruch in der hauptsächlich weißen Kunstwelt schaffte.    /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |