Operation Wolke: Touristenandrang und kilometerlange Staus in Palma

Wegen des bedeckten Himmels wurde es am Donnerstag (10.8.) voll auf den Straßen der Insel

14.08.2017 | 16:29
Operation Wolke: Touristenandrang und kilometerlange Staus in Palma

Das Wetter auf Mallorca hat sich am Donnerstag (10.8.) von seiner schlechten Seite gezeigt - und zu einem Verkehrschaos sowie Touristenandrang in Palma de Mallorca geführt. Viele Urlauber entschieden sich, statt an den Strand zu gehen die Balearen-Hauptstadt zu besuchen. 

Betroffen war nicht nur das Einzugsgebiet von Palma de Mallorca, sondern auch Manacor. Ab den Morgenstunden bildeten sich Schlangen an der Autobahnauffahrt in Richtung Palma de Mallorca. Beamte der Policía Local und Guardia Civil versuchten, den Verkehr zu regeln.

Rund um Palma de Mallorca brach der Verkehr zeitweise zusammen. Aber auch die Busse waren überfüllt und mussten wartende Fahrgäste an den Haltestellen zurücklassen. Es sei der schlimmste Stau seit vielen Jahren gewesen, hieß es bei der Ortspolizei von Palma. Dort wurde nicht nur auf die große Zahl von Urlaubern und Mietwagen verwiesen, sondern auch auf den Urlaub der Einheimischen.     /ff/rp

Vom Verkehrschaos zeugen auch die Kommentare der MZ-Leser: 

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |