Ferienvermietung: illegale Angebote auch in der Kartause Valldemossa

Mehrere Portale bieten Nächte in der Sehenswürdigkeit an. Tourismusministerium schreitet ein

21.08.2017 | 12:48
124 Euro für eine verbotene Nacht in der Mönchszelle.

Jeder letzte stille Winkel auf Mallorca steht zum Verkauf oder zum Vermieten. Daran scheint auch die neue strenge Gesetzgebung der Balearen vorerst noch nichts zu verändern. Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" jetzt entdeckte, bieten die Portale Airbnb, Homeaway oder Casasmagicas sogar Mönchszellen in der berühmten Kartause von Valldemossa zum Übernachten an.

Hintergrund: alle Artikel zum Thema Ferienvermietung

Bei einem der Portale kostet es 250 Euro pro Nacht, um "in einer alten Zelle der Kartause" zu übernachten, "gleich neben dem Ort, den Chopin und George Sand im 19. Jahrhundert bewohnten". Dabei könne es sich um kein legales Angebot handeln, wie das balearische Tourismusministerium bestätigt. Keiner der drei Eigentümer der Kartause verfüge über über eine entsprechende Autorisierung.

E-Paper: Lesen Sie hier Antworten auf die wichtigsten Fragen zum neuen Regelwerk

In anderen Portalen ist die Übernachtung in der Kartause sogar vergleichsweise preiswert. In einem am Freitag (11.8.) von der MZ verifizierten Fall verlangt eines der Mietportale 124 Euro pro Nacht in der "Cartuja Residence". Eine Fotogalerie wirbt mit Bildern aus der Kartause. Mehr als hundert Gäste berichten von ihrer Übernachtungserfahrung samt Nutzung des Pools - eigentlich ein alter Wasserspeicher, der den Mönchen zur Bewässerung der Beete diente.


Das Tourismusministerium bestätigte, dass einer der Eigentümer der Kartause eine entsprechende Genehmigung zur Vermietung beantragt habe. Allerdings handele es sich bei der Sehenswürdigkeit um eine Mehrfamilien-Immobilie, die nicht zur Vermietung genehmigt werden könne. Nach einer Inspektion habe man die in Madrid ansässigen Betreiber aufgefordert, die illegale Vermarktung einzustellen. Ansonsten drohe eine saftige Geldstrafe.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |