Acht Jahre Haft für Feuerteufel auf Mallorca

Der Mann hatte in Calviàs Ortsteil El Toro zwei Nachbarwohnungen in Brand gesetzt und dadurch mehrere Sicherheitskräfte in Gefahr gebracht

12.08.2017 | 11:17
Der Mann wurde in Palma de Mallorca zu acht Jahren Haftstrafe verurteilt.

Er hat die Wohnungen zweier Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus in Calvià im Südwesten von Mallorca in Brand gesteckt und Sicherheitskräfte dadurch gefährdet. Jetzt hat das Landgericht in Palma den Täter zu acht Jahren Haftstrafe verurteilt.

Wie MZ-Schwesterzeitung Diario de Mallorca berichtet, war der Mann zunächst bei seinen Nachbarn im Ortsteil El Toro eingebrochen, um dort zu zu plündern. Dann legte er das Feuer, um seine Spuren zu verwischen. Unter Einsatz ihres Lebens versuchten Feuerwehrleute und Polizisten, in die Wohnungen zu gelangen. Zwar war zum Tatzeitpunkt niemand zuhause, zunächst hatte man jedoch angenommen, dass sich noch eine alte Frau in der Wohnung befinde. Mehrere Sicherheitskräfte erlitten starke Rauchvergiftungen.

Der nun Verurteilte hatte während des Prozesses alle Vorwürfe abgestritten, doch die Richter glaubten ihm nicht. Zusätzlich zu der Haftstrafe kommen auf den Mann nun auch Entschädigungszahlungen von insgesamt 137.000 Euro zu. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |