Kein Eintritt für Gitanos in Schwimmbad auf Mallorca

Der Besitzer eines Bads in Bunyola soll teils sogar handgreiflich gegen Sinti und Roma vorgegangen sein. Jetzt droht ihm ein Prozess

21.08.2017 | 11:05

Rassismus auf Mallorca: Der Vorsitzende der Vereinigung zur Integration der Sinti und Roma auf den Balearen, Manuel Alameda, hat den Besitzer des Schwimmbads "Sa Font Seca" in Bunyola angezeigt. Die Vereinigung wirft dem Spanier Diskriminierung vor, weil er Sinti und Roma generell den Zutritt zum Schwimmbad verwehrt.

Wie die spanischen Tageszeitungen "El Mundo" und "Última Hora" berichten, hatte sich der Streit in den vergangenen Wochen zugespitzt. Nachdem mehrere Beschwerden bei der Vereinigung eingegangen seien, habe Alameda selbst das Gespräch mit dem Schwimmbadbesitzer gesucht. Dieser sei jedoch gewalttätig geworden und habe Alameda mit einem Baseball-Schläger bedroht. Auch die spanienweite Vereinigung von Sinti und Roma schaltete sich daraufhin ein.

Dass der Denunziant bei seinem Feldzug gegen die Diskriminierung Erfolg hat, ist wahrscheinlich. Als das Thema in der vergangenen Woche öffentlich wurde, meldeten sich auch zahlreiche ehemalige Mitarbeiter des Schwimmbads bei Alameda. Sie alle bestätigten dessen Einschätzung und berichteten von zahlreichen Situationen, in denen der Badbesitzer zur Diskriminierung aufgerufen habe.

Das Rathaus von Bunyola distanzierte sich in einer öffentlichen Stellungnahme klar von den Vorgängen und machte deutlich, dass die Einrichtung Privateigentum ist und nicht von der Gemeinde getragen wird. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Die Eltern der Mallorquinerin sollen ihre Tochter weder in sexuelle Handlungen verwickelt, noch...

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Am Dienstag (21.11.) wurden weitere Daten der Vergleichsstudie veröffentlicht

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Der Landwirt Miquel Cloquell gewinnt den Wettbewerb auf der Kürbismesse in Muro

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Mit der Initiative soll vor allem der Verschwendung von Lebensmitteln vorgebeugt werden

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Die Fahrerin muss sich vor Gericht verantworten. Ihr Alkoholwert lag viermal höher als erlaubt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |